Neues Handy: die Qual der Wahl

18/02/2010 - 21:11 von Volker Daiker | Report spam
Seit ein paar Wochen mache ich mir Gedanken darüber, welches Handy mein
altehrwürdiges Nokia 6310i ablösen soll. Das 6310er ist nun gut 8 Jahre
alt und der Akku ist nimmer der beste, außerdem fahren wir im Sommer
nach USA und da würde mich ein GPS System reizen. Nun könnte ich
freilich dem 6310er einen neuen Akku spendieren und mir ein reines,
kleines Navi kaufen, aber wenn es beides in einem gibt. Außerdem könnte
so ein 8 Jahre altes Teil ja auch mal kaputt gehen.

Ähnlich alt ist mein Psion mx5Pro, den würde ich dann auch mehr oder
weniger in Rente schicken, wenn ich mit so einem modernen Wunderding
einigermaßen das machen kann was ich möchte.

Also habe ich mich auf die Suche gemacht, und bin glaube ich bislang
mehr verwirrt als schlauer. In die engere Wahl gekommen sind: Nokia E52,
Nokia E66, Nokia 6700 Classic und Nokia 6710 Navigator.

E52: kann alles was es soll, eigentlich ideal, ABER: angeblich sehr
schlechter Telefonempfang. Wenn das stimmt ist das ein KO Kriterium.
Außerdem wohl ein ziemlich schlecht verarbeiteter Plastikbomber.

E66: eigentlich ganz gut, aber wohl schlechte Akkulaufzeit.

Nokia 6700 Classic: elegantes Teil, aber ebenfalls keine gute
Akkulaufzeit. Kein WLAN

Nokia 6710 Navigator: auch diesem Geràt wird eine schlechte Akkulaufzeit
nachgesagt.

Ich werde das Handy nach wie vor in erster Linie zum Telefonieren
benutzen, und das auch nicht allzu hàufig, bin reiner Privatuser, dazu
gelegentlich Officefunktionen und GPS. Multimediazeugs interessiert mich
nicht. Und die E71 / 72 sind mir zu groß, eine
Miniaturschreibmaschinentastatur brauche ich nicht.

Was würdet ihr mir raten? Ist die Empfangsqualitàt des E52 wirklich so
miserabel? In mehreren Testzeitschriften hat es gut abgeschnitten, aber
die Usermeinungen im Internet sind teilweise katastrophal.

Oder sollte ich lieber über eine andere Marke nachdenken, ich bin mit
Nokia ja nicht verheiratet obwohl ich bislang nur Nokia Handys hatte.
Und derzeit reizt mich natürlich auch die kostenlose Navisoftware samt
Kartenmaterial, das gibt es sonst wohl nirgens.

Volker
 

Lesen sie die antworten

#1 Jochen Schmid
22/02/2010 - 16:18 | Warnen spam
Am 2010-02-18 21:11 CET schrieb Volker Daiker:

Das 6310er ist nun gut 8 Jahre alt und der Akku ist nimmer der
beste, außerdem fahren wir im Sommer nach USA und da würde mich ein
GPS System reizen. Nun könnte ich freilich dem 6310er einen neuen
Akku spendieren und mir ein reines, kleines Navi kaufen, aber wenn
es beides in einem gibt.



Zum Mobile Phone kann ich nichts beitragen.
Allerdings würde ich das "Navi" getrennt wollen, zumindest, wenn es
auch außerhalb des KFZ genutzt werden soll. Die üblichen "Wandernavis"
haben meist Akku-Laufzeiten >10h und vertragen AA-Batterien, die es an
jeder Ecke gibt. Außerdem sind sie robust und meist wasserfest (Garmin
Etrax: 1m bis 30Min.), können also ruhig mal in den Bach oder Dreck
fallen.

Nicht zu vergessen: Bei getrennten Geràten kannst Du zumindest mit dem
Handy um Hilfe rufen, wenn der Navi-Akku leer ist. ;-)


Regards,
Jochen

Ähnliche fragen