Neues System - wie konfigurieren?

10/01/2010 - 11:55 von Wolfgang Fieg | Report spam
Mangels Notwendigkeit habe ich in dem letzten Jahren die Entwicklung auf
dem Hardwaresektor nicht mehr mitverfolgt. Jetzt steht die
Aktualisierung/Aufrüstung eines alten Systems (ATX-Tower, ASUS A7V880,
Pentium II 133 MHz, Grafikkarte NVIDIA GeForce 2 – MX/MX 400, 768 MHz
RAM) an.

Früher war mein Konzept immer, Komponenten an der Grenze zwischen den
beiden oberen Dritteln der Hitlisten zu kaufen, das ergab ein für meine
Zwecke (Büroanwendungen, wenn auch komplexere) angemessenes
Preis-Leistungsverhàltnis.

Jetzt kommt zu de Büroanwendungen auch schon mal die Digitalisierung
einer MC-oder VCR-Cassette hinzu, ebenso Demultiplexing und
DVD-Konvertierung eines 90/100-Minuten Spielfilms - und das soll halt
nicht ewig dauern und nicht jede andere gleichzeitige Office-Anwendung
praktisch unmöglich machen.

Das alte ATX-Tower-Gehàuse möchte ich gerne weiterverwenden, auch sollte
es weiterhin einen Anschluß für das Diskettenlaufwerk geben. Als
Audio-Anschlüsse reichen LINE-IN/OUT/MICRO.

Also, Fragen an die Experten: Ist "Aufrüstung" hier überhaupt noch ein
sinnvolles Konzept, welches Mainboard kàme in Betracht, welche
Leistungsdaten sollte der Prozessor erfüllen? Wie steht es mit der
Abwàrrtskompatibilitàt moderner Mainboard-Schmittstellen (z. B. PCIe,
Verwendung alter RAM-Bausteine)?

Ich bin daurchaus nicht "recherchefaul" - statt einer direkten Antwort
freue ich mich auch über den einen oder anderen guten Link.

Danke für Euere Mühe.

Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Hendrik van der Heijden
10/01/2010 - 12:15 | Warnen spam
Wolfgang Fieg schrieb:
Aktualisierung/Aufrüstung eines alten Systems (ATX-Tower, ASUS A7V880,
Pentium II 133 MHz, [..] NVIDIA GeForce 2 – MX/MX 400, 768 MHz RAM)



Womit digitalisierst du Videokasetten?
Was für Monitore hast du (DVI)?
Welches Betriebssystem willst du nutzen?
Welche HDD(s) hast du jetzt (Größe, Interface)?

Das alte ATX-Tower-Gehàuse möchte ich gerne weiterverwenden, auch sollte
es weiterhin einen Anschluß für das Diskettenlaufwerk geben. Als
Audio-Anschlüsse reichen LINE-IN/OUT/MICRO.

Also, Fragen an die Experten: Ist "Aufrüstung" hier überhaupt noch ein
sinnvolles Konzept



Gegenfrage: Nennt man es "Aufrüstung", wenn alles außer Gehàuse
und Diskettenlaufwerk ausgetauscht wird?

, welches Mainboard kàme in Betracht, welche
Leistungsdaten sollte der Prozessor erfüllen? Wie steht es mit der
Abwàrrtskompatibilitàt moderner Mainboard-Schmittstellen (z. B. PCIe,



Nach deinen Anforderungen sollte ein Dual-Core mit Onboard-Grafik
und 2GB RAM passen. Du kannst Intel oder AMD nehmen. AMD hat die
schnellere Onboard-Grafik (785G etc) und ist etwas günstiger, Intel
hat die schnellsten CPUs (brauchst du wohl nicht) und verbraucht
unter Last ein bischen weniger Strom.

Verwendung alter RAM-Bausteine)?



Das alte RAM làßt sich höchstens bei eBay noch verwerten.


Hendrik vdH

Ähnliche fragen