Neues Telekommunikationsendgerät

04/05/2013 - 19:33 von Mark Busch | Report spam
Hallo liebe Regulars und Lurker,

vielleicht könnt ihr mir ein wenig weiterhelfen.
Ich habe vor etwa 50 Tagen einen Wechsel vollzogen, von Analog ADSL2+
auf Analog Glasfaser VDSL. Die alte Installation wurde mit einem
(externen) Splitter und einer DSL Bridge vom ISP betrieben. Die neue
Installation benötigt keinen externen Splitter, stattdessen wurde vom
ISP ein VDSL-Modem mit Routerfunktion (Sphairon Speedlink 4201)
bereitgestellt. Die gesamte neue Technik wurde vor Ort von einem
Techniker eingerichtet und war voll funktionstüchtig.

Am nachfolgenden Tag ergibt sich dieses Fehlerbild: Internet
funktioniert, aber kein Freizeichen am Telefon. Die entsprechende
(Telefon-)LED am Modem leuchtet permanent grün (Bereit), Anrufen von
außen ist möglich, aber das Geràt vor Ort klingelt nicht. In der
Modem/Router-Oberflàche wird der Anruf als nicht erfolgreich protokolliert.

Weder am Telefon noch am Modem/Router wurde je was verstellt. Reset und
Zurücksetzen auf Werkseinstellung erbrachte keine Besserung. Ein anderes
Telefon am Modem/Router veràndert das Fehlerbild nicht.
Trenne ich abends Modem/Router vom Stromnetz, und schließe am nàchsten
Morgen das Netzteil wieder an, habe ich wie gewohnt Internet und bekomme
sogar für etwa 15 Minuten ein Freizeichen, kann sogar telefonieren. Nach
etwa 15 Minuten ist das Freizeichen wieder für den Rest des Tages weg.
Es sei denn ich wiederhole die oben beschriebene Prozedur.

Hat jemand von euch eine Idee was die Ursache für dieses Verhalten sein
könnte?
Eine Spielwiese für Störenfriede, die sich nicht abfinden wollen - das
ist der Störsender. http://www.stoersender.tv/
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Graf
04/05/2013 - 22:19 | Warnen spam
Hallo,

Am Sat, 04 May 2013 19:33:44 +0200 schrieb Mark Busch:

Hallo liebe Regulars und Lurker,

vielleicht könnt ihr mir ein wenig weiterhelfen.
Ich habe vor etwa 50 Tagen einen Wechsel vollzogen, von Analog ADSL2+
auf Analog Glasfaser VDSL. Die alte Installation wurde mit einem
(externen) Splitter und einer DSL Bridge vom ISP betrieben. Die neue
Installation benötigt keinen externen Splitter, stattdessen wurde vom
ISP ein VDSL-Modem mit Routerfunktion (Sphairon Speedlink 4201)
bereitgestellt. Die gesamte neue Technik wurde vor Ort von einem
Techniker eingerichtet und war voll funktionstüchtig.

Am nachfolgenden Tag ergibt sich dieses Fehlerbild: Internet
funktioniert, aber kein Freizeichen am Telefon. Die entsprechende
(Telefon-)LED am Modem leuchtet permanent grün (Bereit), Anrufen von

außen ist möglich, aber das Geràt vor Ort klingelt nicht. In der
Modem/Router-Oberflàche wird der Anruf als nicht erfolgreich
protokolliert.



Steht da vielleicht noch mehr drin als "nicht erfolgreich"?

Weder am Telefon noch am Modem/Router wurde je was verstellt. Reset und
Zurücksetzen auf Werkseinstellung erbrachte keine Besserung. Ein anderes



Nach Zurücksetzen des Routers auf die Werkseinstellung hast Du die Daten
im Router erneut eingetragen oder wird der Router automatisch durch den
Provider konfiguriert?

Telefon am Modem/Router veràndert das Fehlerbild nicht.
Trenne ich abends Modem/Router vom Stromnetz, und schließe am nàchsten
Morgen das Netzteil wieder an, habe ich wie gewohnt Internet und bekomme
sogar für etwa 15 Minuten ein Freizeichen, kann sogar telefonieren. Nach
etwa 15 Minuten ist das Freizeichen wieder für den Rest des Tages weg.
Es sei denn ich wiederhole die oben beschriebene Prozedur.

Hat jemand von euch eine Idee was die Ursache für dieses Verhalten sein
könnte?



Schau mal ins Log vom Sphairon Speedlink 4201 vielleicht stehen dort
irgendwelche Fehlermeldungen.

Ansonsten den Provider bitten die Störung zu beheben, er stellt den
Router und den Dienst bereit. Du hast ein anderes Telefon angeschlossen
um einen Fehler am Telefon auszuschließen.



Frank

Ähnliche fragen