Newton zur Universalität der Naturgesetze

01/09/2008 - 20:01 von Richard Vetter | Report spam
»Es möge auch zugegeben werden, daß Gott auch Theile der Materie von
verschiedener Größe und Gestalt, in verschiedenen Verhàltnissen zum ganzen
Raume und vielleicht zu verschiedenen Dichtigkeiten und Kràften zu
erschaffen vermag und dadurch die Naturgesetze und an verschiedenen Orten
des Weltalls Welten verschiedener Art erschaffen kann. Zumindest sehe ich in
alldem nicht den geringsten Widerspruch.«

(Optik. 145 f.)
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainer Borchmann
01/09/2008 - 23:22 | Warnen spam
"Richard Vetter" schrieb im Newsbeitrag
news:g9hamr$4e4$03$
»Es möge auch zugegeben werden, daß Gott auch Theile der Materie von
verschiedener Größe und Gestalt, in verschiedenen Verhàltnissen zum ganzen
Raume und vielleicht zu verschiedenen Dichtigkeiten und Kràften zu
erschaffen vermag und dadurch die Naturgesetze und an verschiedenen Orten
des Weltalls Welten verschiedener Art erschaffen kann. Zumindest sehe ich
in alldem nicht den geringsten Widerspruch.«

(Optik. 145 f.)




Ich fürchte Gott kann keine Naturgesetze erschaffen.
Er möge bedenken, weshalb Newton heute noch bekannt ist.
Nicht wegen seiner Alchemie, deucht mir hat er seinen Platz
in der Royal Society bekommen.


Rainer

Ähnliche fragen