nfs export mounten

09/11/2011 - 18:20 von Thomas Rechberger | Report spam
ich habe auf solaris einen nfs export data1/public

rechte sind:
folder data1 root:root
folder public trechber:staff

wenn ich diesen (data1/public) auf linux mounten will, habe ich aber
keinerlei berechtigung auf den public Ordner, der mount schlàgt fehl.
Müsste man nicht mit root id0 auch Rechte auf dem NFS export haben
selbst wenn dem folder nicht explizit rechte auf root zugewiesen sind?

ich kann nur auf die Ordner zugreifen wo root explizit eingetragen ist
(data1), ich will aber nicht alles umbiegen d.h. ich kann data1 mounten
aber habe dann keinen Zugriff auf public.

auf dem export ist eingetragen:
rw=ipadress,root=ipadress

habe ich irgendwas übersehen?
 

Lesen sie die antworten

#1 Manfred Schmitt
10/11/2011 - 05:49 | Warnen spam
Thomas Rechberger schrieb:

ich habe auf solaris einen nfs export data1/public

rechte sind:
folder data1 root:root
folder public trechber:staff



Das sagt nichts aus, wenn es fuer non-root-user (also in diesem Fall,
da sowohl user und group bei data1 root ist, "alle/andere") keine
Ausfuehrungsrechte fuer den Ordner data1 gibt kommt kein normaler
Nutzer in public rein.
Was sagt also ls -la data1 auf dem Solaris-Rechner?

wenn ich diesen (data1/public) auf linux mounten will, habe ich aber
keinerlei berechtigung auf den public Ordner, der mount schlàgt fehl.
Müsste man nicht mit root id0 auch Rechte auf dem NFS export haben
selbst wenn dem folder nicht explizit rechte auf root zugewiesen sind?



Nein, normalerweise werden Zugriffe von root ueber nfs auf einen
unprivilegierten user umgemapped, siehe den Bereich "User ID Umwandlung"
bzw. no_root_squash in man exports.

Ich kenne mich mit Solaris nicht aus, vermute aber stark dass das beides
dort genauso ist.

Und wech,
Manne

Ähnliche fragen