NFS3 und veralteter Verzeichnis-Cache

07/07/2013 - 14:31 von Marcel Müller | Report spam
Hallo,

ich habe seit einiger Zeit ein Problem mit einem NFS-Mount. Wenn ich auf
dem Server eine Datei hinzufüge, bleibt diese für den Client unsichtbar,
bis man neu mounted (umount -lf, mount). Eclipse bekommt meist einen
Husten, wenn man ihm den Workspace klaut. Das ist etwas làstig.
Wenn man dann unter dem Namen etwas abspeichern will, bekommt man "file
exists", was einige Programme, die vorher nachgucken, noch mehr aus dem
Tritt bringt.
Irgendwie wird wohl der Verzeichnisinhalt auf dem Client gecacht und
selbiger Cache nie verworfen.

Das war nicht immer so. Vor ca. einem halben Jahr bin ich mir sicher
ging es noch. Ich kann aber nicht genau sagen, seit wann es auftritt, da
ich dieses Szenario nicht alle Tage benötige. Möglicherweise liegt ein
Upgrade des Clients von Ubuntu 10.04 auf 12.04 dazwischen. Am Server hat
sich definitiv nichts veràndert. Das ist eComStation mit IBMs nfsd.
Man sollte noch erwàhnen, dass ich den 3.8-er Kernel in Ubuntu 12.04
nutze, denn mit dem 3.2-er funktioniert der X-Server nicht mehr (seit
irgendeinem Update und auf verschiedenen Rechnern).

Kann man da irgendetwas an den Optionen drehen?
Derzeit sagt mount:
mm2:D on /home/mueller/MM2/D type nfs
(rw,user=root,noexec,nosuid,nodev,vers=3,intr,nolock,soft,timeo ,addr2.168.121.142)


Marcel
 

Lesen sie die antworten

#1 Fritz Schadt
08/07/2013 - 00:31 | Warnen spam
Marcel Müller wrote:
Hallo,

ich habe seit einiger Zeit ein Problem mit einem NFS-Mount. Wenn ich auf
dem Server eine Datei hinzufüge, bleibt diese für den Client unsichtbar,
bis man neu mounted (umount -lf, mount). Eclipse bekommt meist einen
Husten, wenn man ihm den Workspace klaut. Das ist etwas làstig.
Wenn man dann unter dem Namen etwas abspeichern will, bekommt man "file
exists", was einige Programme, die vorher nachgucken, noch mehr aus dem
Tritt bringt.
Irgendwie wird wohl der Verzeichnisinhalt auf dem Client gecacht und
selbiger Cache nie verworfen.
[...]
mm2:D on /home/mueller/MM2/D type nfs
(rw,user=root,noexec,nosuid,nodev,vers=3,intr,nolock,soft,timeo ,addr2.168.121.142)



Hast du schon mal die Option 'noac' auf dem CLient ausprobiert?

fs ()
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Dummheit oder Absicht der Grund für eine Handlung sein könnte,
unterschàtze NIEMALS die Macht der Dummheit. (Nabeshin)

Ähnliche fragen