Nicht genügend Systemressourcen

09/11/2009 - 12:20 von Gerhard Mayer | Report spam
Hallo,

ich bekomme bei dem Versuch, mit Access 2007 eine Abfrage auszuführen die
Meldung "Nicht genügend Systemressourcen". Arbeitsspeicher ist jedoch laut
Task-Manager noch genügend vorhanden.

Die Abfrage selbst ist ein LEFT JOIN von zwei anderen Abfragen. Diese beiden
Abfragen lassen sich jede für sich problemlos ausführen.

Hat jemand eine Idee, um was es sich bei den Systemressourcen handeln könnte?

Gruß
Gerhard Mayer
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Gilles
09/11/2009 - 12:52 | Warnen spam
Hallo Gerhard,

Gerhard Mayer schrieb:
ich bekomme bei dem Versuch, mit Access 2007 eine Abfrage auszuführen die
Meldung "Nicht genügend Systemressourcen". Arbeitsspeicher ist jedoch laut
Task-Manager noch genügend vorhanden.

Die Abfrage selbst ist ein LEFT JOIN von zwei anderen Abfragen. Diese beiden
Abfragen lassen sich jede für sich problemlos ausführen.

Hat jemand eine Idee, um was es sich bei den Systemressourcen handeln könnte?



Mit den Systemresourcen muss nicht zwangslàufig der Arbeitsspeicher als
solcher gemeint sein.
Es kann (in wird hier wahrscheinlich) auch sein, dass Deinem System die
Handles (GDI- oder hier eher User-Handles) ausgehen.
Die Anzahl der max. zur Verfügung stehenden Handles kann man in der
Registry manipulieren (google).
Im Taskmanager kannst Du Dir auf der Seite "Prozesse" über den Menüpunkt
"Ansicht" -> "Spalten auswàhlen.." zu jedem Prozess die Anzahl der
verwendeten Handles und GDI-Objekte anzeigen lassen.

Alternative:
Was passiert denn, wenn Du die Ergebnisse der beiden anderen Abfragen in
temp. Tabellen schreibst und diese dann in Abfrage 3 joinst?
Möglicherweise verwendest Du in allen 3 Abfragen zu viele Funktionsaufrufe?


Gruß, Bernd

Access goes Subversion - http://oasis.gilles-family.de

Ähnliche fragen