Nicht genutztes OE will trotzdem komprimieren

04/08/2008 - 16:22 von Michael Arm | Report spam
Hallo,

Letzte Woche hat meine Freundin meine Festplatte "getötet".

Neue Platte gekauft, frisches Windows XP 2005 Media Center aufgespielt, Sp3
und alle sonstigen Updates eingespielt.

Unter anderem habe ich von der Update Seite die Desktop Suche installiert.

Ansonsten ist noch keine sonstige Software installiert, außer AntiVir und
ein paar Videoschnittprogrammen wie VirtualDub, TMPGEnc und Nero 7 zum
Brennen.

Die restlichen Sachen aus meinem Backup hatten vorerst noch Zeit.

Nun habe ich folgendes "Problem":
Ich benutze Outlook Express eigentlich nicht. Habe keine Nachrichten ausser
der Standard Willkommensnachricht und auch sonst nichts eingestellt.

Nun habe ich einige Videos aufgenommen und komprimiert. Wàhrend ich also
meinen Rechner verlasse, springt mehrmals die Meldung auf, dass Outlook
Exress seine Dateien komprimieren kann.
"Netterweise" habe ich nun auf der Tonspur der aufgenommenen Videos auch
diesen Hinweiston von Outlook Express.

Auch wenn ich verstehe, dass das Komprimieren sinnvoll ist, habe ich nach
jeder Kompression eine Kopie aller Datenbankdateien im Papierkorb, von einem
Programm, was ich garnicht nutze.

Das Setzen des "wie oft ist Outlook Express seit der letzten Kompression
geschlossen worden" Registrierungsschlüssels auf "0" verhinderte den Hinweis
nicht.

Also habe ich versucht unter Software in der Systemsteuerung Outlook Express
zu entfernen.

Als immer noch die Meldung kam, habe ich alle Dateien von Outlook Express
"mit Gewalt" in *.OLD umbenannt, was dann die automatische
Systemdateiprüfung wieder reparierte.

Als ich versucht habe die Desktopsuche loszuwerden (weil in der Taskleiste
das Fenster zur Kompression die Suchlupe zeigt), meldete die
Systemsteuerung, dass das Programm schon entfernt sei, und entfernte nur den
Eintrag aus der Software-Liste.

Das Windows Update ist aber scheinbar der Meinung, dass die Suche noch
installiert ist und gibt mir keine Möglichkeit der Neuinstallation.

Nun habe ich also eine Desktopsuche und ein Outlook Express, die mich
stàndig auffordern Dateien zu komprimieren, die ich nicht nutze.

Wie kann ich den Hinweis loswerden?

Wie gesagt, es ist ein komplett neu aufgesetztes System mit aktuellem
Virenscanner, allen Updates und kaum Software.
 

Lesen sie die antworten

#1 Ottmar Freudenberger
04/08/2008 - 18:23 | Warnen spam
"Michael Arm" schrieb:

Ansonsten ist noch keine sonstige Software installiert, außer AntiVir und
ein paar Videoschnittprogrammen wie VirtualDub, TMPGEnc und Nero 7 zum
Brennen.
[...] Wàhrend ich also
meinen Rechner verlasse, springt mehrmals die Meldung auf, dass Outlook
Exress seine Dateien komprimieren kann.



Schönen Gruß an Nero und insbesondere die nmindexstoresvr.exe.
Deaktivier mal eben diesen Nero Index-Dienst über "Start -> Ausführen ->
services.msc".

Bye,
Freudi
Macht euer Windows sicherer: http://windowsupdate.microsoft.com - jetzt!
http://www.microsoft.com/germany/sicherheit/
Infos zu aktuellen Patches für IE, OE und WinXP: http://patch-info.de

Ähnliche fragen