Nicht reproduzierbarer Totalabsturz

22/03/2009 - 16:39 von Frank Burmeister | Report spam
Hallo,

ich kàmpfe noch immer mit meinem Linux Debian Lenny System: Es stürzt
ab, nicht reproduzierbar, ohne scheinbaren Grund, ohne eine erkennbare
Systemmatik.

Keine verdàchtigen Logs, nichts.

Zumeist bei einfachen Surfen oder Mailen...

Einzige Möglichkeit ist ein Hardware-Reset.

Den "einmal" pro Tag durchgeführt und das System làuft stabil.

Getan habe ich folgendes:
Festplatten (RAID-1, /home verschlüsselt) geprüft: Okay.
Speicher getestet (16 Std.): Okay.


Einzige Sorgen macht mir mein RAID, besser die Daten darauf.

1) Es erfolgt nach dem Totalabsturz keine Prüfung mehr (resync), wie
ich das von ETCH noch kannte.
2) Wie kann ich prüfen, ob die Daten noch konsistent sind? Welches
Risiko habe ich bei einem EXT3 Dateisystem, welches eigentlich ja
transaktionssicher sein sollte.

Aber noch besser ist eigentlich die Frage, wie ich den Fehler
einkreisen kann, vielleicht sogar reproduzieren kann.

Danke für Hinweis

Gruß
Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Hahn
22/03/2009 - 17:13 | Warnen spam
Frank Burmeister wrote:

Hallo,

ich kàmpfe noch immer mit meinem Linux Debian Lenny System: Es stürzt
ab, nicht reproduzierbar, ohne scheinbaren Grund, ohne eine erkennbare
Systemmatik.

Keine verdàchtigen Logs, nichts.



Hardware in Ordnung?
Kühlung, Netzteil, RAM?

Zumeist bei einfachen Surfen oder Mailen...

Einzige Möglichkeit ist ein Hardware-Reset.

Den "einmal" pro Tag durchgeführt und das System làuft stabil.



Wenn ein RAM-Riegel ein Leck hat, so dass erst nach ein paar
Tagen ohne Speicherzugriff ein Bit kippt, kann der tàgliche
Reset helfen. Nicht umsonst rüstet man Server, die 24/7 laufen,
mit dem teueren ECC-RAM aus.

Norbert

Ähnliche fragen