Nichtlinearitaet Pt1000 oder Pt100

07/01/2014 - 08:32 von Lutz Schulze | Report spam
Hallo,

ich habe hier eine Temperaturmessung mit dem Pt1000 (ratiometrische
Messung), funktioniert eigentlich gut.

Leider ist der Pt1000 laut Tabelle (z.B.
http://www.delta-r.de/Pt-Elemte/Wid..._1000.html
) nicht linear, d.h. die Änderung pro Grad ist bei niedrigeren Temperaturen
etwas höher als bei hohen Temperaturen (der Pt100 wird sich àhnlich
verhalten).

Kennt jemand da eine Nàherung zur Korrektur, die ich noch mit in der
Software des Microcontrollers unterbringen kann?

Vielen Dank

Lutz

Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
auch für Nagios - Nachricht per e-mail,SMS und SNMP: http://www.messpc.de
Messwerte nachtràgliche Wàrmedàmmung http://www.messpc.de/waermedaemmung.php
 

Lesen sie die antworten

#1 Edzard Egberts
07/01/2014 - 08:50 | Warnen spam
Lutz Schulze schrieb:
Hallo,

ich habe hier eine Temperaturmessung mit dem Pt1000 (ratiometrische
Messung), funktioniert eigentlich gut.

Leider ist der Pt1000 laut Tabelle (z.B.
http://www.delta-r.de/Pt-Elemte/Wid..._1000.html
) nicht linear, d.h. die Änderung pro Grad ist bei niedrigeren Temperaturen
etwas höher als bei hohen Temperaturen (der Pt100 wird sich àhnlich
verhalten).

Kennt jemand da eine Nàherung zur Korrektur, die ich noch mit in der
Software des Microcontrollers unterbringen kann?



Die exakte Formel:

http://de.wikipedia.org/wiki/Widers...ter#Platin

Werte für A,B,C sind im Datenblatt des Sensors zu finden.

Dann kann man die exakte Formel natürlich auch nàhern:

http://de.wikibooks.org/wiki/Linear...ren/_Pt100

Ähnliche fragen