Niederlassung des Londoner Technologieunternehmens Unruly in Japan findet zeitglich mit Handelsbesuch des Bürgermeisters statt

13/10/2015 - 11:41 von Business Wire

Niederlassung des Londoner Technologieunternehmens Unruly in Japan findet zeitglich mit Handelsbesuch des Bürgermeisters stattSarah Wood, Mitbegründerin von Unruly, zur Technologiebotschafterin Londons ernannt.

Unruly, ein Unternehmen für Video-Anzeigentechnologie aus London, wird im Zuge seiner weltweiten Expansionspläne eine neue Niederlassung in Tokio gründen, während der Bürgermeister Londons, Boris Johnson (Mitglied des Parlaments, MP) eine Reise nach Tokio unternimmt.

Die Maßnahme erfolgt im Rahmen der kontinuierlichen Investitionen des Technologieunternehmens in der Region Asien-Pazifik (APAC), nachdem es im April eine Niederlassung in Sydney (Australien) eröffnet und im vergangenen Jahr eine APAC-Firmenzentrale in Singapur gegründet hatte. Unruly wurde 2006 in London gegründet, beschäftigt inzwischen 200 Mitarbeiter in 15 Niederlassungen und unterhält Firmenzentralen in London, New York und Singapur.

Die weltweite Videoplattform, die mit 90 % der von Ad Age gelisteten 100 Marken zusammengearbeitet hat, um dazu beizutragen, dass ihre Anzeigen online angeschaut, nachverfolgt und geteilt werden, dehnt ihre Geschäftstätigkeiten auf den asiatisch-pazifischen Raum aus, damit renditeorientierte Marketer in Japan von den erstklassigen Zielgruppendaten, nativen Videoanzeige-Formaten und mobilen Video-Börsen profitieren können.

Japan hat den drittgrößten Anzeigenmarkt der Welt und Untersuchungen haben gezeigt, dass der Online-Videomarkt bis 2017 einen Wert von nahezu einer Milliarde US-Dollar haben wird.

In den nächsten drei Tagen (13. bis 15. Oktober) wird der Bürgermeister eine Handelsreise nach Japan unternehmen, auf der er führende japanische Politiker, Führungskräfte der Wirtschaft und Investoren treffen wird, um in den Bereichen Biowissenschaften, Technologie und Innovation engere Beziehungen zu knüpfen und vermehrt Investitionen zu fördern.

Der Besuch erfolgt im Rahmen des kontinuierlichen Bestrebens, Arbeitsplätze und Wachstum in der Hauptstadt zu schaffen, indem engere Beziehungen mit Weltstädten wie Tokio geknüpft werden und London als wichtiger Investitionsstandort in der Welt beworben wird.

Auf seiner Reise wird er von Londons Technologiebotschafterin Eileen Burbidge MBE, HM Treasury FinTech Envoy, und Derek White, Chief Innovation Officer, Barclays, begleitet, um das Know-how Londons weiterzugeben und die Möglichkeiten für Technologieinnovation in Japan zu erörtern.

Der Bürgermeister Londons, Boris Johnson, MP, sagte: „Unruly ist eine der größten Erfolgsgeschichten des Londoner Technologie-Sektors und ich freue mich, dass das Unternehmen sein Talent und seine Innovation auf dem japanischen Markt einführt. Japan ist einer der weltweit wichtigsten Wirtschaftsstandorte und mein Besuch bietet eine Gelegenheit, um für London zu werben und unsere Beziehungen mit dem Land zu festigen.“

Sarah Wood, Mitbegründerin und Co-CEO von Unruly, führte aus: „Wir freuen uns, unsere erstklassigen Daten und Kenntnisse auf den japanischen Markt zu bringen. Jeder Markt ist anders und Japan bietet eine riesige Chance für Marketer, die die Wirkung ihrer Online-Videokampagnen verstärken möchten.

Japan befindet sich noch im Anfangsstadium der digitalen Videotechnologie. Obwohl Japan zurzeit den drittgrößten Werbemarkt der Welt hat, wurden nur drei Prozent der digitalen Werbeausgaben im Jahr 2014 für Online-Video eingesetzt. Dies wird sich in den kommenden Monaten erheblich ändern, da prognostiziert wird, dass der japanische Online-Videomarkt bis 2017 einen Wert von nahezu einer Milliarde US-Dollar haben wird.

Wir möchten von Anfang an mitwirken, um dazu beizutragen, die Online-Anzeigenbranche in eine positive Richtung für Publisher, Marken und Verbraucher zu entwickeln.“

Des Weiteren ernannte der Bürgermeister Londons, Boris Johnson, MP, heute Sarah Wood zur Technologiebotschafterin für London. Sie wird gemeinsam mit weiteren Botschaftern wie Russ Shaw, Gründer von Tech London Advocates, Gerard Grech, CEO Tech City UK, und Kathryn Parsons, CEO Decoded, dabei mitwirken, auf internationaler Ebene für die Technologiebranche der Hauptstadt zu werben.

Der Bürgermeister Londons fuhr fort: „Sarah ist eine der talentiertesten Personen der Technologiebranche. Sie hat ein erstklassiges Unternehmen aufgebaut, indem sie die besten Talente und Innovationen Londons anwirbt und sie verbreitet bereits Informationen über unseren Technologiesektor unter Investoren und Zielgruppen. Sarah ist ein herausragendes Beispiel für den dynamischen Unternehmergeist, der in London stark ausgeprägt ist, und sie ist eine herausragende Botschafterin.“

Sarah Wood ergänzte: „Es ist eine besondere Ehre, zur Technologiebotschafterin Londons ernannt zu werden. In London ist man genau richtig, wenn man ein weltweites Technologieunternehmen gründen und ausbauen möchte, und ich möchte sicherstellen, dass jedermann rund um den Globus alle Möglichkeiten kennt, welche die Hauptstadt bietet. Hier sind einige der innovativsten Firmen der Welt angesiedelt, es gibt äußerst günstige Steueranreize für Unternehmer und wir haben eine lebendige, dynamische und vielfältige Kultur.“

Japan ist die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt und war im letzten Jahr viertgrößter Investor in London. Seit 2003 hat Japan nahezu 500 Milliarden Pfund in annähernd 12.000 ausländische Projekte investiert und 2,6 Millionen Arbeitsplätze weltweit geschaffen. Im Jahr 2014 belief sich der Handel mit der Hauptstadt auf fast 950 Millionen Pfund.

David Slater, Director of International Trade & Investment, sagte: „Japan ist als eine der größten Volkswirtschaften der Welt ein wichtiger Handels- und Investitionspartner für London. Von Finanzdienstleistungsfirmen bis zu Technologiekonzernen, London fungiert bereits als wichtige internationale Drehscheibe für eine Reihe führender japanischer Unternehmen mit weltweiter Präsenz. Es zeichnet sich ab, dass schnell wachsende Londoner Firmen wie Unruly zunehmend Chancen haben, in den japanischen Markt expandieren. Japan bietet Unternehmen aus London und Großbritannien ein perfektes Sprungbrett für den Einstieg in die aufstrebenden Märkte des asiatisch-pazifischen Raums. Wir freuen uns über die intensivere Zusammenarbeit der beiden Länder und insbesondere über die Ansiedlung ehrgeiziger japanischer Unternehmen, die eine regionale oder globale Firmenzentrale in London gründen möchten.“

Die Zahl der ausländischen Unternehmen, die nach London expandieren oder Firmenzentralen in der Hauptstadt gründen, steigt zusehends. Rund 40 Prozent der weltweit führenden Unternehmen haben einen europäischen oder weltweiten Hauptsitz in London. London & Partners, das Unternehmen für ausländische Investitionen des Bürgermeisters, hat im letzten Jahr sage und schreibe 270 Unternehmen dabei unterstützt, sich in London anzusiedeln oder in die Hauptstadt zu expandieren und so nahezu 5.000 Arbeitsplätze geschaffen.

-ENDE-

Hinweise für Redakteure:

Über London & Partners

London & Partners ist die offizielle Werbeagentur für London. Wir werben für London und möchten Unternehmen, Events, Kongresse, Studenten und Besucher in die Hauptstadt locken. Unser Ziel ist es, den internationalen Ruf Londons zu stärken und Investitionen und zahlende Besucher anzuziehen, um Arbeitsplätze und Wachstum zu schaffen.

London & Partners ist eine öffentlich-private Partnerschaft ohne Erwerbszweck, die vom Bürgermeister Londons und unserem Netzwerk aus kommerziellen Partnern finanziert wird.

Weitere Informationen finden Sie unter www.londonandpartners.com

Über Unruly

Unruly ist ein Unternehmen für Werbetechnologien, das dazu beiträgt, dass Videos im Open Web geschaut, nachverfolgt und geteilt werden. An den Schnittpunkten von Video, Social, Native und Mobile nutzt Unruly die emotionalen Daten von Zielgruppen und benutzerfreundliche Videoformate, um die Zuschauerbindung, Markenperformance und Umsätze der Publisher erheblich zu steigern. Drei von vier Videoabrufe erfolgen inzwischen außerhalb von YouTube und 90 Prozent der von Ad Age gelisteten 100 Marken haben Unruly bereits in Anspruch genommen, um Zielgruppen im Open Web rasch und in großem Umfang zu erreichen.

Mithilfe einer außerordentliche Datenmenge von zwei Billionen Videoabrufen und der Ausstattung mit ausgereifter Technologie trägt Unruly zur Wertschöpfung bei, indem das Unternehmen die Teilbarkeit von Inhalten algorithmisch beurteilt und die Zielgruppen programmatisch anspricht. Die Sichtbarkeit bei einer Zielgruppe von 1,35 Milliarden eindeutigen Nutzern monatlich auf mobilen, Tablet- und Desktop-Geräten wird zu 100 Prozent garantiert. UnrulyX ist die erste angebotsseitige Plattform (Supply Side Platform, SSP) für mobile Videotechnologie, die eine skalierte Bereitstellung von nativen Anzeigeformaten bietet und die Sichtbarkeit von erstklassigen Video-Impressions, die per RTB beschafft werden, garantiert.

Unruly beschäftigt 200 Mitarbeiter an 15 Standorten und unterhält regionale Firmenzentralen in London, New York und Singapur. Seine Hauptkompetenzen liegen im Bereich der emotionalen Werbetechnologie. Das wichtigste Instrument sind die engagierten Mitarbeiter, die sich der Aufgabe verschrieben haben, #DeliverWow zu bieten. Unruly wurde im September 2015 von News Corp übernommen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Ben Pattie, PR Manager FDI & Tech
Tel: +44 (0)20 7234 5872/+44 (0)7879224349
bpattie@londonandpartners.com
oder
London & Partners Media & PR Team
Tel: +44 (0)20 7234 5710
Switch: +44 (0)20 7234 5800
press@londonandpartners.com
Twitter: @London_PR


Source(s) : London & Partners