Nikon 1 V3 eingetroffen

28/08/2014 - 14:50 von Dr. Joachim Neudert | Report spam
:-)) Nein, die V1 geb ich auch nicht her- ich hab das Tauchgehàuse für
die V1 noch nicht mal ausprobiert...

Erster Eindruck der V3: Wertiges, solides Metallgehàuse.
Kleiner (!) als die V1- der Rahmen (ohne Sucher bei beiden) ist
niedriger, das Gehàuse flacher. Das Standardobjektiv deutlich flacher
bauend (dafür mit aspàhrischen Linsen und 2 ED-Linsen).
Die Soliditàt der Bedienelemente so, wie es sich für so ein recht teures
Geràt gehört.


Das Gefühl, gerade wenn man von der D800 kommt: so muß es den Leuten
gegangen sein, die erstmals eine Leica in der Hand hatten... Vorfreude
auf Urlaubs- und Reisefotografie...


Erste Test-Buidln: Schàrfe und Auflösung- reichen. Bei weitem. Besonders
wenn man das "Heavy Iron" in der Hinterhand hat. Nicht alle Motive
brauchen die Auflösung der D800.

Am Wochenende nehme ich sie mit nach Barcelona, ein paar Bilder fallen
sicher damit an und werde ich gern zeigen.

GPS GP-N100 und Blitz SB-7Nder V1 passen perfekt, das 30-110 ebenso, mit
dem FT1 Adapter und dem 2,8/70-200 werde ich noch spielen.

Das wird fordernder für das Objektiv als die D800E. Die Pixeldichte der
V3 entspràche in KB-Format etwa 133 MB. Die D800E begnügt sich ja mit
36,3 MP. Die V1 kàme auch schon auf 80 MP, an der war das 2,8/70-200
allerdings auch noch exzellent.

Soviel zum ersten Eindruck.


Gruß

Joachim
 

Lesen sie die antworten

#1 Dr. Joachim Neudert
28/08/2014 - 14:55 | Warnen spam
https://www.flickr.com/photos/jneudert/ das letzte Bild. Portulac im
Topf auf der Terrasse. jpg, fine, ist in voller Auflösung drauf.


(einfach ein buntes scharfes Testmotiv, den Teppich links bitte
abstrahieren...)

Reicht sogar für Pixelpeeper wie mich... ;-)

Ähnliche fragen