Nikon D4 vs. D4S vs. D5

11/03/2015 - 12:24 von Rainer Knaepper | Report spam
Moin moin,

für ein Projekt soll ein Nikon-Gehàuse beschafft werden, das auch bei
ungünstigem Licht noch taugliche Ergebnisse liefert. Die àlteren
vorhandenen D90 entsprechen nicht mehr den Anforderungen, eine
vorhandene D800 ist einigen Beteiligten in manchen Fàllen zu langsam
und auch schon etwas zu rauschig (letzteres für mich nicht recht
nachvollziehbar, weil die nun wirklich nicht so ganz schlecht ist,
aber so what...).

Mag mir als Nicht-Nikonianer jemand in dürren Worten aufzàhlen, welche
Vor- und Nachteile sich bei den im Betreff genannten Modellen ergeben?
Also: Restposten-D4 beschaffen, aktuelle D4s, auf die D5 warten oder
eventuell was ganz anderes? Daß die D5 ein paar Megapickel mehr als
die Vorgànger haben wird, ist bekannt ;-)

Rainer

Dazu paßt auch der Trend weg von der Kommandozeile: Dem Computer
*Kommandos* erteilen - nein, das geht nun wirklich nicht.
Nein, *wir* haben gefàlligst *seine* Fragen zu beantworten und
*seine* Meldungen zu bestàtigen... (Christopher Eltschka in ger.ct)
 

Lesen sie die antworten

#1 KE
11/03/2015 - 15:31 | Warnen spam
Am Mittwoch, 11. Màrz 2015 12:25:49 UTC+1 schrieb Rainer Knaepper:


"Projekt" klingt erstmal gut. Sagt aber bezüglich der realistisch
zu erfüllenden Parameter so absolut garnix aus . . ;-)

In Bezug auf "ungünstigem Licht" - was immer das bedeutren kann - wàre das
Warten auf eine D5 definitiv unsinnig. Sie wird keinesfalls weniger rauschen
als eine D800/10.

Die D4s ist in der Hinsicht ganz ausgezeichnet - in meinen Augen aber unsinnig
teuer.

Aber wie gesagt: kommt drauf an, was man damit erreichen will.
"Projekt" hin oder her . . ;-))

Klaus

Ähnliche fragen