Nikon F-Bajonett Frage

20/03/2014 - 09:48 von Gregor Frowein | Report spam
Ich besitze ein Objektiv, das zu locker auf der Kamera sitzt. Nicht
das es schon wackelt, aber beim Aufsetzen und abnehmen bietet es nicht
den so bekannten, üblichen Gleitwiderstand. Es flutscht nur so.

Wàre nicht weiter schlimm. Aber der Objetkivrückdeckel klemmt bei ihm
nicht und fàllt so alle naslang ab und immer wieder liegt das Objektiv
ungeschützt in der Fototasche.

Und gravierender. Auf dem TC ist die zuverlàssige Arretierung nicht
gewàhrleistet. Wenn man den Auslösehebel nur berührt, reicht das schon
zur Entriegelung und so ist das gute Stück auch einmal abgefallen,
glücklicherweise schràg auf der massiven Sonnenblende eingeschlagen
und dann, ich stand auf einer Brücke, unter dem Gelànder bis zum Rand
gerollt. Ich hatte innerlich blitzschnell mit dem Objektiv
abgeschlossen und konnte mich lange nicht mal richtig freuen, als ich
es wieder in Hànden hatte.

Die Sonnenblende ließ sich unter betràchtlicher Krafteinwirkung mit
einer Zange wieder halbwegs hindengeln.

Gibts also am Objetkiv rückwàrtig eine dieser 9 Schrauben, an der ich
drehen sollte/könnte, ohne etwas kaputt zu machen?

Es kann ja wohl nicht sein, daß dieses Stück Metall auf der
Drehbank(?) schlicht zu kràftig bearbeitet wurde?

Gruß
Gregor
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Krenzel .
20/03/2014 - 11:06 | Warnen spam
Am 20.03.2014 09:48 verkündete Gregor Frowein:
Ich besitze ein Objektiv, das zu locker auf der Kamera sitzt. Nicht
das es schon wackelt, aber beim Aufsetzen und abnehmen bietet es nicht
den so bekannten, üblichen Gleitwiderstand. Es flutscht nur so.



Produktionsfehler und/oder zu billig/alt.

Wàre nicht weiter schlimm. Aber der Objetkivrückdeckel klemmt bei ihm
nicht und fàllt so alle naslang ab und immer wieder liegt das Objektiv
ungeschützt in der Fototasche.



Egal.

Und gravierender. Auf dem TC ist die zuverlàssige Arretierung nicht
gewàhrleistet. Wenn man den Auslösehebel nur berührt, reicht das schon
zur Entriegelung und so ist das gute Stück auch einmal abgefallen,
glücklicherweise schràg auf der massiven Sonnenblende eingeschlagen
und dann, ich stand auf einer Brücke, unter dem Gelànder bis zum Rand
gerollt. Ich hatte innerlich blitzschnell mit dem Objektiv
abgeschlossen und konnte mich lange nicht mal richtig freuen, als ich
es wieder in Hànden hatte.



Das ist sicher mehr störend ;)

Aber wenn Du eh so schnell abschliesst mit deinen Objektive - ich kann
noch welche nehmen!

;)

Gibts also am Objetkiv rückwàrtig eine dieser 9 Schrauben, an der ich
drehen sollte/könnte, ohne etwas kaputt zu machen?



Naja soweit ich das sehe gibt es keine Einstellmöglichkeit, das Bajenett
hat ja quasi 'Haken' die es festhalten an der Kamera, und das ist aud
dem Vollen gefràst/gedreht. Ich glaube das die Bajonett-Schrauben nicht
zum Einstellen sind.

Es kann ja wohl nicht sein, daß dieses Stück Metall auf der
Drehbank(?) schlicht zu kràftig bearbeitet wurde?



Ja doch. YGWYPF sozusagen... ich meine ich hatte sowas an einer
Billigscherbe auch mal, vielleicht wars aber auch nur Abnutzung.

Leider schreibst Du nicht welches Objektiv/TC Du meinst.

Wenn es dir wichtig ist, könntest Du den Bajonettring abschrauben und
durch Dengeln oder andere formgebende Methoden versuchen das Spiel zu
minimieren.

Guck mal hier, als Idee:
http://www.zi.ku.dk/personal/lhhans.../aimod.htm

Aber nicht nach AI modifizieren ;)

Grüße
Thomas

Ähnliche fragen