NiMH-Akku zyklen?

21/05/2012 - 04:32 von Ralf . K u s m i e r z | Report spam
X-No-Archive: Yes

begin Thread


Moin!

Ich hatte mich doch neulich aufgeregt, daß der Akku meiner el.
Zahnbürste hin war. Naja, natürlich hatte ich keinen Ersatzakku
beschafft, sondern vor ein paar Tagen lief mir eine el. Zahnbürste im
Supermarkt für 14 E über den Weg, der Beschreibung nach mit
NiMH-Akkus.

Un dazu stand in der Beschreibung sinngemàß: Anfangs dreimal die Akkus
im Ladestànder 14-15 h voll aufladen (dann geht so eine
Ladekontroll-LED von Rot auf Grün) und dann ohne weitere Nachladadung
leergebrauchen, also so lange benutzen, bis die Leistung abnimmt, und
danach (nach den drei Voll-leer-Zyklen) kann man die Akkus voll halten
und dafür die ZB dann immer auf den eingesteckerten Lade-Dingsbums
stellen.

Und jetzt frage ich mich gerade nach der Sinnhaftigkeit so eines
"Einfahrzyklus".

Vermutung: Einen produktionsseitig gleichen Anfangsladezustand bei den
vermutlich mehreren in Reihe geschalteten Zellen kriegt man sowieso
nicht hin, also sollen die zwecks "Symmetrierung" formatiert werden.
Die Ladeschaltung dürfte allerprimitivst sein, d. h. die Zellen werden
einfach mit einem so kleinen Konstantstrom geladen, daß die volle
Zelle die sich am Ladeschluß bildende Gasmenge wegrekombinieren kann.
Und damit werden alle Zellen der Reihenschaltung auf die Dauer
unabhàngig vom Anfangsladezustand gleichermaßen knallvoll.

Aber wozu soll das Entladen gut sein? NiMH-Zellen haben keinen
Memoryeffekt.

Hab's noch nicht ausgetestet, aber Hersteller traut den Akkus wohl
ziemlich viel Kapazitàt zu (warum auch nicht...): Mitgeliefert wurde
nàmlich eine Art Reiseetui aus Plastik für das Griffstück, was
natürlich nur dann sinnvoll ist, wenn auch genug Batterieladung
mitreist, daß man das Ding für einige Zeit ohne Nachladung benutzen
kann. (Grrr, das Reiseetui ist viel kleiner und handlicher als der
sperrige "Transportkoffer" meiner Reisezahnbürste mit den
herausnehmbaren AA-Zellen.)


Gruß aus Bremen
Ralf
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphàre Autor bißchen Ellipse Emission
gesamt hàltst Immission interessiert korreliert korrigiert Laie
nàmlich offiziell parallel reell Satellit Standard Stegreif voraus
 

Lesen sie die antworten

#1 g.fink
21/05/2012 - 06:32 | Warnen spam
In article ,
"Ralf . K u s m i e r z" writes:

Vermutung: Einen produktionsseitig gleichen Anfangsladezustand bei den
vermutlich mehreren in Reihe geschalteten Zellen kriegt man sowieso
nicht hin, also sollen die zwecks "Symmetrierung" formatiert werden.



ich denke nicht dass da mehr als eine Zelle verbaut ist sondern eher
an eine einfache Form der Kapazitàts/Ladungsmessung. Wunschdenken
wàhre dass sie die Kennlinie der Zellen aufnehmen um sie spàter nicht
kaputtzuladen.

Die Zahnbürste soll ja schließlich lange Geld verdienen indem du
Aufsteckbürsten nachkaufst :-)

MFG Gernot

Ähnliche fragen