NIS startet nicht automatisch

05/03/2015 - 10:25 von Karl-Josef Orth | Report spam
Hallo ihr Linuxprofis,

mein NIS-Client startet nicht automatisch und ich weiss nicht mehr was
ich machen soll, oder wo ich suchen soll.

laut Netz soll das ein Bug in der Version sein, dass der
NIS-Client/Server nicht automatisch startet.
d.h. es ist kein Startscript in /etc/init.d vorhanden.

Aber der Reihe nach:
Mein System: Kubuntu 14.04.2 LTS

Der Server (Raspi) làuft und startet auch automatisch.

Auf dem Client habe ich ein eigenes Startscript erstellt, welches per
Hand gestartet, auch làuft.
#! /bin/sh
### BEGIN INIT INFO
# Provides: nis
# Required-Start: $network $portmap
# Required-Stop:
# Default-Start: 2 3 4 5
# Default-Stop: 0 1 6
# Short-Description: NIS Client
# Description: Startet oder Stopt den NIS clienten

### END INIT INFO

# Author: Karl-Josef Orth <mail@mail.net>
#
# Please remove the "Author" lines above and replace them
# with your own name if you copy and modify this script.

# Do NOT "set -e"

# PATH should only include /usr/* if it runs after the mountnfs.sh script
PATH=/sbin:/usr/sbin:/bin:/usr/bin
DESC="NIS Client service"
NAME=ypbind
DAEMON=/usr/sbin/$NAME
DAEMON_ARGS="--options args"
PIDFILE=/var/run/$NAME.pid
SCRIPTNAME=/etc/init.d/$NAME

case "$1" in
start)
/usr/sbin/ypbind
;;
stop)
kill `cat $PIDFILE`
;;
*)
echo "Usage: $SCRIPTNAME {start|stop}" >&2
exit 3
;;
esac

dann
update-rc.d nis defaults
eingegeben, damit das Script auch in den Runlevels (/etc/rd?.d
Verzeichnissen) eingetragen wird

Handstart sudo /etc/init.d/nis start funktioniert.
Leider startet das script nicht beim Reboot !!

Könnt ihr mir auf die Sprünge helfen??
DANKE

Karl-Josef
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas PointedEars Lahn
05/03/2015 - 18:24 | Warnen spam
Karl-Josef Orth wrote:

mein NIS-Client startet nicht automatisch und ich weiss nicht mehr was
ich machen soll, oder wo ich suchen soll.

laut Netz soll das ein Bug in der Version sein,



In *welcher* Version von *welcher* Software? *Wo* *genau* hast Du das
gelesen?

dass der NIS-Client/Server nicht automatisch startet.
d.h. es ist kein Startscript in /etc/init.d vorhanden.



Das würde bedeuten, das entsprechende Paket enthàlt die Datei nicht bzw. ein
darin enthaltenes Installationsscript erstellt sie nicht.

Aber der Reihe nach:
Mein System: Kubuntu 14.04.2 LTS

Der Server (Raspi) làuft und startet auch automatisch.

Auf dem Client habe ich ein eigenes Startscript erstellt, welches per
Hand gestartet, auch làuft.

#! /bin/sh
### BEGIN INIT INFO
# Provides: nis
# Required-Start: $network $portmap
# Required-Stop:
# Default-Start: 2 3 4 5
# Default-Stop: 0 1 6
# Short-Description: NIS Client
# Description: Startet oder Stopt den NIS clienten

### END INIT INFO

# Author: Karl-Josef Orth
#
# Please remove the "Author" lines above and replace them
# with your own name if you copy and modify this script.

# Do NOT "set -e"

# PATH should only include /usr/* if it runs after the mountnfs.sh script
PATH=/sbin:/usr/sbin:/bin:/usr/bin
DESC="NIS Client service"
NAME=ypbind
DAEMON=/usr/sbin/$NAME
DAEMON_ARGS="--options args"
PIDFILE=/var/run/$NAME.pid
SCRIPTNAME=/etc/init.d/$NAME

case "$1" in
start)
/usr/sbin/ypbind
;;
stop)
kill `cat $PIDFILE`
;;
*)
echo "Usage: $SCRIPTNAME {start|stop}" >&2
exit 3
;;
esac


dann
update-rc.d nis defaults
eingegeben, damit das Script auch in den Runlevels (/etc/rd?.d



Meinst Du “/etc/rc?.d/”? Das sind die Verzeichnisse für _SysV initd_.

Verzeichnissen) eingetragen wird

Handstart sudo /etc/init.d/nis start funktioniert.
Leider startet das script nicht beim Reboot !!



Bitte nicht plenken. Bitte Ausrufezeichen-Taste reparieren …

Könnt ihr mir auf die Sprünge helfen??



… und die Fragezeichen-Taste gleich mit.

1. <http://www.tty1.net/smart-questions...#prune>

2. Wenn das Script nicht automatisch, aber manuell, startet, dann bewirkt
“update-rc.d nis default” nicht, dass es an den richtigen Stellen
referenziert wird.

Es gibt viele Init-Systeme. Ubuntu verwendet seit Version 9.10 Upstart,
nicht SysV initd. Daher kann es sein, dass update-rc.d nicht das für
Dein System Richtige tut. (Obwohl in [1] steht, dass das Problem seit
Ubuntu 13.10 gelöst sei, und Du eine Distribution verwendest, die auf
Ubuntu 14.04 basiert.)

Als erstes solltest Du also überprüfen, ob der Symlink in /etc/rc?.d/
auf diese Weise erstellt worden ist. (Dazu kannst Du ihn zuerst
verschieben oder löschen, falls er schon da ist.)

Falls ja, gibt es zwei Möglichkeiten: Das Script wird nicht ausgeführt
oder es wird zu früh – bevor die Netzwerkschnittstelle aktiviert wurde –
gestartet. Das kannst Du herausfinden, indem Du zum Beispiel eine
temporàre Datei erstellst, wenn das Script ausgeführt wird. Zum
Beispiel könntest Du möglich weit oben, aber nach dem Shebang, die Zeile

echo "$0" "$@" > /tmp/init-nis

einfügen. Existiert nach dem allfàlligen Löschen der Datei /tmp/init-nis
und nach dem Reboot die Datei wieder, so wurde das Script ausgeführt; in
der Datei steht dann, wie es aufgerufen wurde. Dann könntest Du die
Zeile schrittweise nach unten verschieben, um herauszufinden, an welcher
Stelle es das Problem gibt. (Zum Beispiel könntest Du mit

echo $? >> /tmp/init-nis

nach

/usr/sbin/ypbind >> /tmp/init-nis 2>&1

herausfinden, ob der Start von ypbind erfolgreich war (dann sollte eine
Zeile mit „0“ geschrieben werden, und wenn nein, welche Fehler auftraten.

Bzw. könnte/sollte bereits etwas in einer Logdatei (in oder unterhalb von
/var/log/) stehen, zum Beispiel /var/log/messages oder /var/log/syslog.)

Falls nein, gibt es viele Möglichkeiten. Eine davon ist, dass Du das
falsche Konfigurationsprogramm bzw. den falschen Ansatz für das von
Deiner Distribution verwendete Init-System verwendest. Siehe hierzu [1].

_____
[1] <http://upstart.ubuntu.com/cookbook/...ecific>

PointedEars

Twitter: @PointedEars2
Please do not cc me. / Bitte keine Kopien per E-Mail.

Ähnliche fragen