Forums Neueste Beiträge
 

[NMZ] Camphausen

30/01/2014 - 22:36 von Gregor Frowein | Report spam
Es gab eine Zeit, da mußten saarlàndische Gruben auf die Namen
großkopferter protestantischer Preußen getauft werden: Brefeld,
Maybach, Mellin, Heinitz, Reden und andere.
Auf der hier gezeigten Grube ereignete sich ein paar Jahre, nachdem
ich dort unten rumgestiefelt war, eines der letzten schweren
Grubenunglücke in Deutschland, bei dem sieben Kumpel den Tod fanden.

Einer der Überlebenden stand danach jahrelang stundenlang an der
Straße und schaute einfach vor sich hin. So blieb die Erinnerung an
das Unglück auf lange Zeit wach. Nun, die meisten die dort
vorbeifuhren werden nichts von den Hintergründen gewußt haben.

Es war schon arg dunkel, als ich dort heute abend vorbeiradelte. Und
weil es ein Kreuz ist mit der Einstellung manueller Nikkore, hab ich
mal wieder das Falsche eingestellt. Was beim Knipsen eigentlich
schnurz ist. Oder? Ich sollte die Exifdaten wieder ausblenden.

Wenn schon: Es war nicht das 50er sondern mein 28/3,5

http://www.flickr.com/photos/gregor.../lightbox/

Im Hintergrund ein Stück der riesigen Bergelhalde, an deren Entstehung
auch andere aus der Familie über Jahrzehnte ihren Anteil hatten. Beide
Großvàter starben an der dort erworbenen schweren Silikose lange vor
der Zeit.

Gruß
Gregor
 

Lesen sie die antworten

#1 Gregor Frowein
31/01/2014 - 22:25 | Warnen spam
Ingrid will (ver)schieben.

Ähnliche fragen