[NMZ] Kaffeefahrt

11/04/2015 - 21:14 von Frank Hammerschmidt | Report spam
Guten Abend,

Die Spree in unserer Region leidet unter dem tagebauverursachten Eintrag
von Eisenocker - der Begriff "Eisenspree" ist làngst eingeführt.

Die Quelle des Eisenhydroxid-Eintrags ist die "Spreewitzer Rinne"
zwischen im Brandenburgisch-Sàchsischem Grenzgebiet. Mit dem Quellwasser
gelangt das Eisen aus den Tagebaukippenböden in den Fluss und fàllt als
brauner Ocker aus.

Kaffeebraun trifft's nicht ganz, geht aber in die richtige Richtung.
<https://picasaweb.google.com/lh/pho...ctlink>

Die optische Beeintràchtigung scheint die größte zu sein; es wird zwar
viel über Probleme der Fische geredet, denen die Flocken die Kiemen
"verkleben", die riesige Zahl an gesunden Jungfischen spricht allerdings
eine andere Sprache. In den Spreewald darf die Brühe aber nicht
schwappen - da bleiben uns die Touristen weg.

<https://picasaweb.google.com/lh/pho...ctlink>

Ziemlich effizient arbeitet der Spremberger Stausee. Ein in einem
Vorbecken zugesetztes Flockungsmittel und die Ruhe im Stausee sorgen am
Ausgang für deutlich klareres Wasser.

<https://picasaweb.google.com/lh/pho...ctlink>
<https://picasaweb.google.com/lh/pho...ctlink>

Gruß,
Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Becker
11/04/2015 - 22:07 | Warnen spam
Am 11.04.2015 um 21:14 schrieb Frank Hammerschmidt:
Die Spree in unserer Region leidet unter dem tagebauverursachten Eintrag



Wenn ich schon Tagebau lese, wird mir ganz übel. Natur- und Menschen
verachtendes Treiben ist das.

Liebe Grüße
Peter Becker
http://www.unblind.de

Ähnliche fragen