Forums Neueste Beiträge
 

[NMZ] rauf und runter

25/03/2015 - 00:40 von Jochen Petry | Report spam
Hier zeige ich mal wieder ein paar Knipsbildchen aus dem letzten Oktober
um meinen Rückstand etwas weiter Abzubauen:

http://www.jochen-petry.de/2015/03/ben-nevis/

Da vor kurzem Panos aus freier Hand diskutiert wurden, möchte ich
anmerken das die vier Panos in dieser Serie meine ersten Freihandpanos
waren, weil ich zu faul war das Stativ auf diesen blöden Berg rauf zu
schleppen - ich selbst war mir schon schwer genug, drum hatte ich nur
leichtes photographisches Sturmgepàck dabei:
5D + 3,5/20mm, 4,0/24-105, 2,8/70-200, 2 Schokoriegel und eine Pulle Wasser.
Stativ, Panokopf und das ganze restliche noch unnötigere Spielzeug blieb
zurück im Quatier.

Ich bin recht überrascht wie gut die Software selbst den Vordergrund hin
bekommen hat - ich hàtte da so nicht erwartet.
Trotzdem sind die Panos an einigen Stellen nicht so homogen scharf wie
ich es von den Panos vom Panokopf gewohnt bin.
Ein Stativ ist wohl doch nicht schlecht...

Anmerkungen, Kritiken und Verrisse sowie Tonnen werden immer gerne
angenommen.

Bis dàhmnàxt
jochen

http://www.jochen-petry.de/
Photo Blog: http://www.jochen-petry.de/aktuelles/
 

Lesen sie die antworten

#1 Gregor Frowein
25/03/2015 - 06:27 | Warnen spam
Jochen Petry schrieb:

Hier zeige ich mal wieder ein paar Knipsbildchen aus dem letzten Oktober
um meinen Rückstand etwas weiter Abzubauen:

http://www.jochen-petry.de/2015/03/ben-nevis/

Da vor kurzem Panos aus freier Hand diskutiert wurden, möchte ich
anmerken das die vier Panos in dieser Serie meine ersten Freihandpanos
waren, weil ich zu faul war das Stativ auf diesen blöden Berg rauf zu
schleppen - ich selbst war mir schon schwer genug, drum hatte ich nur
leichtes photographisches Sturmgepàck dabei:
5D + 3,5/20mm, 4,0/24-105, 2,8/70-200, 2 Schokoriegel und eine Pulle Wasser.
Stativ, Panokopf und das ganze restliche noch unnötigere Spielzeug blieb
zurück im Quatier.



Das ist schon mehr, als ich schultern möchte.

Ich bin recht überrascht wie gut die Software selbst den Vordergrund hin
bekommen hat - ich hàtte da so nicht erwartet.
Trotzdem sind die Panos an einigen Stellen nicht so homogen scharf wie
ich es von den Panos vom Panokopf gewohnt bin.
Ein Stativ ist wohl doch nicht schlecht...



Man braucht eine sehr große Disziplin und Konzentration, aus der Hand
eine große Zahl an Pano-Aufnhamen zu schießen. Also ich halte das
selten konstant durch. Und am Ende bin ich erschöpft wie nach einem
Mittelstreckenlauf.

Anmerkungen, Kritiken und Verrisse sowie Tonnen werden immer gerne
angenommen.



http://www.jochen-petry.de/panos/sc...is_02.html

Mein Bild des Jahres in dieser geschlossenen Abteilung. Und kein Wort
von wegen fehlender Farbe. So schön SW ist selten.

Gruß
Gregor

Ähnliche fragen