Forums Neueste Beiträge
 
Tags Keywords

No subject

28/07/2013 - 12:04 von Nomen Nescio | Report spam
Es gilt ja:
(1) E = m*c²
(2) E = h*f
(h=Wirkungsquant, f= frequenz, m=masse, c= Lichtgeschwindigkeit im Vakuum,
E= Energie)

Kann ich damit:
(3) h*f=m*c²
(3') h= (m*c²)/f
oder:
(3'') m =(h*f)/c²

oder geht das nicht?
 

Lesen sie die antworten

#1 Roland Franzius
28/07/2013 - 12:32 | Warnen spam
Am 28.07.2013 12:04, schrieb Nomen Nescio:
Es gilt ja:
(1) E = m*c²
(2) E = h*f
(h=Wirkungsquant, f= frequenz, m=masse, c= Lichtgeschwindigkeit im Vakuum,
E= Energie)

Kann ich damit:
(3) h*f=m*c²
(3') h= (m*c²)/f
oder:
(3'') m =(h*f)/c²

oder geht das nicht?




Siehe Compton-Frequenz, Wellenlànge
h f_C = m c^2,

lambda_C= c/f_C = h/m c

sowie Paarerzeugung/Vernichtung.

2 ruhende Teilchen der Masse m <-> zwei Photonen der Frequenz f_C

2 mc^2 <-> 2 h f_C

sowie

Bohrradius ~ lambda_C*137,
klassischer Elektronenradius ~ lambda_c/137,

Plancklànge l_P aus Gravitationsradius eines Punktteilchens von m^-11 kg

G /(l_P c^2) = lambda_C


Roland Franzius

Ähnliche fragen