Noch ein defektes Röhrenradio

10/09/2007 - 22:43 von Florian Roth | Report spam
Hallo,

ich weiß, ich weiß, wir hatten hier erst vor kurzen jemanden mit einem
defekten Röhrenradio ;-)

Durch einen glücklichen Zufall habe ich ein àußerlich spitzenmàßig
erhaltenes NordMende Carmen Hifi erhalten, ein sehr hübsches Röhrenradio
von 1961 im Holzgehàuse.

Eine erste Sichtprüfung ergab keine Auffàlligkeiten, daher habe ich das
Innenleben vorsichtig gesàubert und danach das Radio eingeschaltet.

Es funktioniert zumindest teilweise, das "Magische Band" zeigt mir auch
eindeutig an, dass etwas empfangen wird.
Nur kommt außer einem durch die Lautstàrkeregelung nicht verànderbaren
Brummen kein Ton aus den Lautsprechern. Dies ist durch alle
Frequenzbànder und bei allen Tasteneinstellungen gleich.

Der Geruch schmorender Elektronik ließ mich das Radio dann recht schnell
wieder abschalten. Ursache des Geruchs ist ein Widerstand direkt neben
der EL84 Endstufenröhre:

http://666kb.com/i/arp18twgm09apbtej.jpg

Hat jemand einen klugen Tipp, was die Ursache dieses Problems sein
könnte? Endstufenröhre defekt? Ein Kondensator in der Ansteuerung der
Röhre defekt?

Ich habe von Röhrentechnik leider absolut gar keine Ahnung, daher weiß
ich überhaupt nicht wo ich mit dem Suchen anfangen soll.

Ach ja, einen Schaltplan von diesem Schàtzchen hat nicht zufàllig jemand
zu Hause rumliegen? O:-)


Liebe Grüße
Florian
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
10/09/2007 - 23:12 | Warnen spam
Hallo Florian,


ich weiß, ich weiß, wir hatten hier erst vor kurzen jemanden mit einem
defekten Röhrenradio ;-)

Durch einen glücklichen Zufall habe ich ein àußerlich spitzenmàßig
erhaltenes NordMende Carmen Hifi erhalten, ein sehr hübsches Röhrenradio
von 1961 im Holzgehàuse.

Eine erste Sichtprüfung ergab keine Auffàlligkeiten, daher habe ich das
Innenleben vorsichtig gesàubert und danach das Radio eingeschaltet.

Es funktioniert zumindest teilweise, das "Magische Band" zeigt mir auch
eindeutig an, dass etwas empfangen wird.
Nur kommt außer einem durch die Lautstàrkeregelung nicht verànderbaren
Brummen kein Ton aus den Lautsprechern. Dies ist durch alle
Frequenzbànder und bei allen Tasteneinstellungen gleich.

Der Geruch schmorender Elektronik ließ mich das Radio dann recht schnell
wieder abschalten. Ursache des Geruchs ist ein Widerstand direkt neben
der EL84 Endstufenröhre:

http://666kb.com/i/arp18twgm09apbtej.jpg

Hat jemand einen klugen Tipp, was die Ursache dieses Problems sein
könnte? Endstufenröhre defekt? Ein Kondensator in der Ansteuerung der
Röhre defekt?




Vermutung aus der Ferne, aber wirklich nur Vermutung: Koppelkondensator
zur Stufe davor durchgeschlagen, Gitter hochgezogen (weil der
Kondensator zur Anode der Vorroehre geht), Kathodenruhestrom deshalb an
den Poller gegangen, Kathodenwiderstand fast abgeraucht, Netzelko
schafft das nicht zu unterstuetzen -> Brumm. Die EL84 bekommt dabei
normalerweise "rote Baeckchen".


Ich habe von Röhrentechnik leider absolut gar keine Ahnung, daher weiß
ich überhaupt nicht wo ich mit dem Suchen anfangen soll.

Ach ja, einen Schaltplan von diesem Schàtzchen hat nicht zufàllig jemand
zu Hause rumliegen? O:-)




Leider nicht, aber oft sieht das da hinten so oder aehnlich aus:
http://www.jogis-roehrenbude.de/Ver...L84-6W.htm

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com

Ähnliche fragen