noch ein Token Ring: erinnert sich wer?

05/08/2014 - 14:04 von Ignatios Souvatzis | Report spam
Ich erinnere mich dunkel, gegen Ende der 1980er etwas benutzt zu haben,
was RS232-Terminals miteinander ueber eine Ringstruktur verband; man
konnte mit irgendwelchen Ascii-Kommandos steuern, mit welchem anderen
Terminal man verwunden wurde. Auf den Kistchen stand "clearcase" oder
so àhnlich, glaube ich; gibt's hier irgendwelche anderen Veteranen
dieser Technologie, oder Hinweise auf Dokumentation/Hersteller?

-is
A medium apple... weighs 182 grams, yields 95 kcal, and contains no
caffeine, thus making it unsuitable for sysadmins. - Brian Kantor
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Nass
05/08/2014 - 15:35 | Warnen spam
Ignatios Souvatzis wrote:
Ich erinnere mich dunkel, gegen Ende der 1980er etwas benutzt zu haben,
was RS232-Terminals miteinander ueber eine Ringstruktur verband; man
konnte mit irgendwelchen Ascii-Kommandos steuern, mit welchem anderen
Terminal man verwunden wurde. Auf den Kistchen stand "clearcase" oder
so àhnlich, glaube ich; gibt's hier irgendwelche anderen Veteranen
dieser Technologie, oder Hinweise auf Dokumentation/Hersteller?

-is




Hallo Ignatios,

aber sicher doch! Das waren so kleine weisse Kistchen
und die hiessen "Clearway". Vorne war/ist ein RS232
Anschluss und hinten kam ein Koax Anschluss raus. Man
konnte zwei Kistchen so programmieren, dass sie sich
ueber eine laengere Strecke miteinander unterhalten
konnten, sprich eine RS232 <-> RS232 Verbindung aufbauen.

Lang,lang ist's her

Uebrigens hast du das sicher bei den "Astronomischen
Instituten der Uni Bonn" gesehen.

Gruss,

Uwe Nass.

Ähnliche fragen