Noch ne Kirche...

12/01/2015 - 22:28 von Patrick Rudin | Report spam
Ich hab dann übrigens auch noch eine Kirche, wo mir ebenfalls so ein
Kerl vornedurch gelatscht ist. Dann noch gekippt, weil 16mm halt auch
nicht immer weitwinklig genug ist. Und das schöne Pflaster im
Vordergrund wegzuschneiden hab ich mich auch nicht getraut...

http://www.mirada.ch/kir.jpg

Grüsse

Patrick
 

Lesen sie die antworten

#1 Laurianne Gardeux
13/01/2015 - 01:13 | Warnen spam
Patrick Rudin:

http://www.mirada.ch/kir.jpg




Das Bild finde ich sehr gelungen. Es hat etwas von einer Radierung.

Ich würde es trotzdem noch ganz leicht nach links drehen wollen, um die
Dominanz der Schiefe des linken Hauses etwas zu schwàchen, aber auch weil
senkrechte Gebàudelinien, welche auf die Mittellinie des Bildes fallen
würden, hier tatsàchlich leicht nach rechts neigen*. Bei Beidem geht es
mir aber nur darum, wie das Gleichgewicht des gesamten Bildes optimiert
werden könnte.

* Um ein angenehmes "Gleichgewichtsgefühl" im Betrachter auszulösen ist
es meiner Erfahrung nach besonders bei weitwinkligen Aufnahmen wichtig,
dass der Horizont stimmt. und das tut er ja auch, wenn nur die
Mittelsenkrechte respektiert wird. Dann dürfen alle stürzenden Linien so
schràg sein wie sie wollen.

Natürlich darf diese Forderung auch bewusst missachtet werden. Vielleicht
wolltest du ja nur den Kirchturm nicht allzuschief werden lassen...

LG

Ähnliche fragen