Nochmal Kugelphysik

12/04/2009 - 15:41 von Johannes Maier | Report spam
Hallo,

Tut mir leid, ich steh grad auf dem Schlauch. Vielleicht könnt ihr mir
helfen, wenn ich die Frage osterlich verpacke.

Ein rundes Osterei erfàhrt eine tangentiale Kraft auf der Außenflàche
und beginnt deshalb sich zu drehen, z.B. wenn eine aufgewickelte Schnur
abgewickelt wird.
Gegeben ist Masse m, Radiusvektor r vom Mittelpunkt zum Berührpunkt,
Tràgheit J = 2/5 (Vollkugel), antreibender Kraftvektor F.
Also das Drehmoment ist ja M = r x F. Aber welche Kraft wirkt auf die
Ei-Mitte und bewirkt eine lineare Beschleunigung? Einfach F' = F?

Gruß, Johannes
 

Lesen sie die antworten

#1 Johannes Maier
12/04/2009 - 16:04 | Warnen spam
Johannes Maier schrieb:
Hallo,

Tut mir leid, ich steh grad auf dem Schlauch. Vielleicht könnt ihr mir
helfen, wenn ich die Frage osterlich verpacke.

Ein rundes Osterei erfàhrt eine tangentiale Kraft auf der Außenflàche
und beginnt deshalb sich zu drehen, z.B. wenn eine aufgewickelte Schnur
abgewickelt wird.
Gegeben ist Masse m, Radiusvektor r vom Mittelpunkt zum Berührpunkt,
Tràgheit J = 2/5 (Vollkugel), antreibender Kraftvektor F.
Also das Drehmoment ist ja M = r x F. Aber welche Kraft wirkt auf die
Ei-Mitte und bewirkt eine lineare Beschleunigung? Einfach F' = F?



Hallo Ingrid,

Ich möchte mich korrigieren, M = r x F gilt nur, wenn auf der einen
Seite Ft/2 (Tangentialkraft Ft) wirkt und auf der gegenüberliegenden
Seite -Ft/2, dann wàre M = r x Ft/2 + (-r) x -Ft/2 = r x Ft, und dann
ist natürlich Fl = 0 (lineare Kraft auf die Kugelmitte).
Aber wie groß Fl und M ist, wenn Ft nur auf einer Seite wirkt, verstehe
ich trotzdem nicht...

Ähnliche fragen