Nochmal Maxim-Chips aus China: Danke!

12/01/2013 - 11:39 von Ralph Aichinger | Report spam
Ich finde das alte Posting nicht mehr, in dem ich nach
Einschàtzungen gefragt habe, ob die LED-Treiber-Chips
von Maxim bei Direktbestellung aus China ein besonderes
Fàlschungsrisiko darstellen.

Ich hab die Chips jetzt bekommen und sie haben auch fast
gleich funktioniert. Fast, weil ich zuerst blind die
"typische" Schaltung aus dem Datenblatt ohne Nachdenken
nachgebaut habe, und die einfach zuviel Strom gezogen
hat. Einen größeren Widerstand für die Helligkeitsregelung
rein, und die Dinger spielen. Ich hab nicht alle 5
bestellten durchprobiert, aber ich habe ein gutes Gefühl.

Es scheint übrigens eine alte nicht-RoHS-Version sein,
was mir privat nur recht ist, aber immerhin die saftige
Preisdifferenz zum "normalen" Bezugsweg erklàren könnte.

Versand war übrigens überraschend prompt (14 Tage oder
so) für die angemessene Versandgebühr, direkt aus Hong Kong.

Und: Ich hoffe, es ist nicht Ausdruck einer neo-kollonialen
Weltsicht, wenn ich schreibe, daß die Verkàufer in China
oft deutlich freundlicher ihren Kunden gegenüber sind
als z.B. solche in Deutschland, bei denen ich manchmal
das Gefühl habe, als "Störfaktor Kunde" wahrgenommen zu
werden. Sowas ist mir bei Versendern aus China noch nie
passiert, auch wenn man was für 3 Euro kauft, wird man
freundlich behandelt.

/ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Kaluza
12/01/2013 - 12:33 | Warnen spam
Ralph Aichinger wrote:

Und: Ich hoffe, es ist nicht Ausdruck einer neo-kollonialen
Weltsicht, wenn ich schreibe, daß die Verkàufer in China
oft deutlich freundlicher ihren Kunden gegenüber sind
als z.B. solche in Deutschland, bei denen ich manchmal
das Gefühl habe, als "Störfaktor Kunde" wahrgenommen zu
werden.



Das ist in Deutschland ein vollkommen normales Verhalten. Deshalb sagt
auch jeder Deutsche der aus dem Urlaub zurueckkommt, egal wo er war,
das die Leute dort total freundlich waren.

Olaf

Ähnliche fragen