Nochmal SW-Raid: Konfiguration in Ausgangszustand bringen

28/05/2008 - 19:35 von Jens Meißner | Report spam
Ich bin immer noch damit beschàftigt, das SW-Raid unter dem Debian auf
dem PPC-Rechner zu installieren. In dem Rechner waren doch Tatsache alle
Platten defekt. Nachdem Austausch dieser ist der Rechner nun neu
aufgesetzt. Auf einer Partition. Das spiegeln soll noch folgen. Jetzt
habe ich ein Raid 1 mit einer Fehlplatte erzeugt, aber nach einem Reboot
das Problem, das unter /dev die Devices /dev/hda* fehlen, nachdem ich
auf /dev/hda4 ein Raid angelegt habe. Unschön. (/dev/hda selbst ist aber
noch da) Die Vermutung liegt, das mir dabei ein dummer Fehler
unterlaufen, hab aber irgendwie keine Ahnung, woran es liegen könnte.
Hat jemand Abhilfe?
Nun hatte ich noch versucht, alle die gesamte Raid-Konfiguration zu
löschen und nochmal von vorne anzufangen. Hab mdadm deinstalliert
(aptitude purge mdadm) und dabei die Konfiguration gelöscht, die initrd
hat er ohne mdadm.conf neu angelegt. Neu gestartet und mdadm wieder
installiert. Jetzt findet er aus einem mir unerklàrbaren Grund das
Raid-Array wieder und tràgt es auch gleich wieder in die Konfiguration
ein. Wo nimmt er die angaben her? Wie werde ich das Raid vorlàufig ganz
los? Oder wie kann ich das Problem mit den Fehlenden Devices lösen?

TIA und Gruß
Jens
 

Lesen sie die antworten

#1 Heike C. Zimmerer
28/05/2008 - 19:58 | Warnen spam
Jens Meißner writes:

Ich bin immer noch damit beschàftigt, das SW-Raid unter dem Debian auf
dem PPC-Rechner zu installieren.


[ ... ]

Aus der Schilderung werde ich nicht klug. Du hast ein RAID1 mit 1
Platte (+ 1 fehlende) aufgesetzt und weißt nicht, auf welcher Partition
das Ding nun überhaupt ist - so habe ich es verstanden. Um etwas
Klarheit über Deine Installation zu erhalten:

Was ergeben

cat /proc/partitions
cat /proc/mdstat
fdisk -l

(ggfs. mit sudo)?

Da ich die Vorgeschichte nicht kenne, noch eine Frage: Du berichtest,
alle Platten seien defekt gewesen, wohl zur gleichen Zeit. Das ist
recht ungewöhnlich. Bist Du der möglichen Ursache nachgegangen
(z.B. Hitze, Netzteil), um sicherzustellen, dass das sich nicht
wiederholt?

Ähnliche fragen