Nochmal Technische Doku...

21/01/2014 - 09:43 von Ansgar Strickerschmidt | Report spam
Hallo NG,

ich muss nochmal auf das Thema Technishce Doku zurückkommen.
Ich stehe hier nach wie vor vor der Aufgabe, technische Rohdokumentation
vom Entwickler (Schaltplàne, Steckerbelegungen, Blockschaltbilder,
Funktions-/Adresstabellen, auch Fotos, ...) mit weiteren Textbausteinen
und von mir verfassten Ergüssen in kundentaugliche Manuals zu verwandeln.
Und das Ganze soll freilich so stromlinienförmig wie möglich vonstatten
gehen - soll heißen: der Entwickler arbeitet mit wasauchimmer für seine
Tabellen (bspw.Excel) und Bilder (Export ing JPG, BMP, Vektorformate), und
ich binde das möglichst unveràndert und ohne viel Nacharbeit ein.
Sowas sollte doch mit TeX eigentlich gut gehen, oder?
Ich habe da bisher nur kurz reingeschmeckt, bin zu diesen "höheren Weihen"
aber noch nicht vorgedrungen.

Gibt es da gute Tutorials?
Oder gibt es anderes/zusàtzliches Werkzeug, um das Ganze gut zu
strukturieren? Dokumenten-Managementsysteme?
Schnelle Einarbeitung, ob im Selbststudium per Tutorial, Webinar oder
Pràsenzkurs/Schulung wàre jedenfalls wichtig...

Ansgar

*** Musik! ***
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Tom Malkus
21/01/2014 - 10:09 | Warnen spam
Ansgar Strickerschmidt ():

Und das Ganze soll freilich so stromlinienförmig wie möglich vonstatten
gehen - soll heißen: der Entwickler arbeitet mit wasauchimmer für seine
Tabellen (bspw.Excel) und Bilder (Export ing JPG, BMP, Vektorformate), und
ich binde das möglichst unveràndert und ohne viel Nacharbeit ein.
Sowas sollte doch mit TeX eigentlich gut gehen, oder?



Ja, das geht hervorragend. Alles was von extern kommt, làsst Du Dir gleich
in entsprechenden Formaten abstellen, PDF, JPG (besser eps) oder was auch
immer und bindest das nur über den Pfad ein. Skalierung usw. kannst Du im
Dokument angeben.

Gibt es da gute Tutorials?



Für LaTeX gibt es massenhaft Dokumentation und Beispiele. Nimm einfach den
TeXmaker oder das Texstudio, erstelle ein Testdokument und probiere es aus.

Grundsàtzliche Tutorials zum Dokumentenaufbau wàren diese hier:

http://www.kubieziel.de/computer/la...orial.html
http://latex.hpfsc.de/content/latex_tutorial
http://www.fernunihagen.de/imperia/...x_einf.pdf

Ich hatte mir für Manuals (scrbook) und kurze Docs (scrreport) sowie für
die Geschàftsbriefe (scrittr2) Vorlagen auf der Basis von KOMA-Script ge-
baut, mit Logo, Kontaktdaten usw. Diese verwende ich einfach immer wieder,
fülle das Dokument mit Chapter, Section, Subsection, paragraph für die
Gliederung und baue dort die Tabellen, Listings, Bilder ein. Um die Nummerierung,
Verzeichnisse (Tabellen, Bilder, Listings, Inhalt) braucht man sich nicht
zu kümmern, das geht vollautomatisch.

Schnelle Einarbeitung, ob im Selbststudium per Tutorial, Webinar oder
Pràsenzkurs/Schulung wàre jedenfalls wichtig...



Rechne grobe 2 Tage mit Texmaker oder Texstudio, dann kannst Du diese
Dokumente aus immer den gleichen Vorlagen erstellen und brauchst Dir
nie wieder Gedanken zu machen, dass so ein Dokument irgendwann plötzlich
ganz anders aussieht. Die 2 Tage sind aber 'learning by doing', d.h. Du
kannst auch schon ein Ergebnis haben.

73 de Tom
DL7BJ|DL-QRP-AG #1186|DARC OV I18|FISTS #15933|AGCW #2737|ARRL
http://dl7bj.org http://hamqth.com https://twitter.com/dl7bj

Ähnliche fragen