Nochmal Unity ...

20/09/2011 - 11:07 von Erika Ciesla | Report spam
Tach!

Ich war heute erst neugierig und dann mutig.

Neugierig habe ich Ubuntu 11.04 auf meinem Zweitrechner installiert um
mal zu gucken. Natürlich erlebte ich sogleich den „Kulturschock“ mit
Unity, wie erwartet. dann aber habe ich mal in der Konfiguration
herumgesucht und die Stelle gefunden wo man das Ding auf Ubuntu-Classic
umschalten kann. Dann nur noch den Rechner neu starten, und siehe da,
die gewohnte Gnome-Umgebung ist wieder da. Puh! :-)

Und nun wurde ich mutig! Habe doch tatsàchlich auf meinem Hauptrechner
auf „Update“ geklickht und mein U-10.10 auf U-11.04 aufmotzen lassen.
Auch hier erst der Schock, und dann die Konfiguration. Nach dem Neustart
war genau die alte Umgebung wieder da wie ich sie zuvor hatte, es ist
also alles soweit in Ordnung. Damit habe ich meine Galgenfrist immerhin
bis Oktober 2012 verlàngert. Aber wie geht es dann weiter?

Zitat: »GNOME 2, das ‚klassische GNOME‘, das bei 11.04 noch als
alternative Desktop-Umgebung mitinstalliert wurde, entfàllt ersatzlos.«

Und gerade die hat mir so gut gefalen! :-\

»Stattdessen wird GNOME 3 in den Standard-Paketquellen enthalten sein.«

Gnome-3 habe ich schonmal gesehen, das gefàllt mir auch nicht! Mir
deucht, die Leute wollen „Windows“ nachbauen, und ich fürchte, es wird
ihnen gelingen. :'(

Aber was solls, auf dem gegenwàrtigen Stand kann ich gutes Jahr
weitermachen, das ist ja auch was.


Glück auf!
Erika Cieśla


http://www.erika-ciesla.de
 

Lesen sie die antworten

#1 kmk
22/09/2011 - 03:39 | Warnen spam
Erika Ciesla wrote:

Damit habe ich meine Galgenfrist immerhin
bis Oktober 2012 verlàngert. Aber wie geht es dann weiter?



Das hast Du doch schonmal gefragt.
Dann wiederhole ich mich auch nochmal ;->
Wechsele zu Debian. Da ist noch nichtmal ausgemacht, dass Gnome3
es in den nàchsten Release schaft. Und der ist frühestens nàchsten
Herbst. Bei Debian bedeutet Gnome3 noch lange nicht, dass Gnome2
aus der Distro gekippt wird. Sehr wahrscheinlich wird das von
interessierten Maintainern auf unbegrenzte Zeit übernommen.
Sawfish ist auch nicht verschwunden als es in der offiziellen
Gnome-Kiste zu Gunsten durch Metacity ersetzt wurde. Aber auch
die altvorderen fvwm und selbst twm sind noch in aktuellen Debian
Releases enthalten. Sogar Dinge, wie lilo und dessen Vorgànger
loadlin sind enthalten, obwohl ihr Job schon seit mehreren
Internet-Ewigkeiten bei Neuinstallationen von grub erledigt
wird.

<)kaimartin(>
Kai-Martin Knaak
Öffentlicher PGP-Schlüssel:
http://pgp.mit.edu:11371/pks/lookup?op=get&search=0x6C0B9F53

Ähnliche fragen