Notebok als Monitor

29/08/2014 - 18:30 von Heiko Rompel | Report spam
Moin,

ein in die Jahre gekommenes Notebook zu verkaufen bringt ja meistens
nicht viel. Gibt es Möglichkeiten das Notebook als zweites Display zu
nutzen? Interessant wàren natürlich Lösungen, bei denen das Alte
Notebook dem neuen Mitteilt, was für ein Display es ist und das man
unter Win8.1 dann ganz normal nutzen kann.

Gibt es da eine Lösung?

Gruß Heiko
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Mueller
29/08/2014 - 18:55 | Warnen spam
On 29.08.14 18.30, Heiko Rompel wrote:
ein in die Jahre gekommenes Notebook zu verkaufen bringt ja meistens
nicht viel. Gibt es Möglichkeiten das Notebook als zweites Display zu
nutzen? Interessant wàren natürlich Lösungen, bei denen das Alte
Notebook dem neuen Mitteilt, was für ein Display es ist und das man
unter Win8.1 dann ganz normal nutzen kann.



Das kannst Du normalerweise knicken. Windows akzeptiert üblicherweise
genau jene Displays, für die es einen Treiber auf der Maschine gibt.
Ohne spezielle Software, wie sie z.B. von USB-Dongles für Funk-Beamer
genutzt wird, geht da gar nichts.
Eine Software, die genau das leistet - also virtuelle GraKa mit Remote
Anbindung -, ist mir nicht bekannt.

Du könntest natürlich tricksen und den nicht benutzten Analog-Ausgang
des neuen Notebooks aktivieren. Dazu muss man dem Burschen aber erst mal
einen Monitor vorgaukeln. Üblicherweise genügt ein Blindstecker mit
einem 75 Ohm Widerstand von Grün (Pin 2) nach Masse (Pin 6). Dann könnte
man das Bild über eine Remoteverbindung (VNC, RDP o.à.) auf den anderen
Rechner schaffen. Dabei ist die Kunst, nur das Bild des Zweitbildschirms
zu erwischen. Automatsich geht das gar nichts.

Wenn man bedenkt, dass ein Monitor in der Klasse eines alten Notebooks
üblicherweise keine 100 Euro kostet, wird die ganze Sache schon etwas
fragwürdig. Und wenn man noch ein paar Euro drauf legt, bekommt man
einen Monitor, der sich besser als primàrer Bildschirm eignet. Dann kann
der eingebaute Bildschirm des Laptops als Zweitmonitor dienen. Das ist
aus ergonomischen Aspekten sowieso zu bevorzugen, wenn man stationàr
arbeitet.


Marcel

Ähnliche fragen