Notebook LG LS70 und Lüfter

21/08/2007 - 17:57 von Axel Göller | Report spam
Hallo,

bei meinem Notebook von LG (LS70-DHMG) hatte ich bisher unter Windows XP die
Prozessorgeschwindigkeit auf 800 MHz eingestellt. Der Lüfter lief (je nach
Raumtemperatur) dabei mit moderater Drehzahl. Die Performance war okay.
Unter Vista habe ich gemerkt, daß die Performance deutlich besser wird, wenn
ich den Prozessor auf Höchstleistung einstelle. Soweit ja ganz gut.
Aber dann làuft der Lüfter ohne Pause und oft mit hoher Drehzahl.
Entsprechend ist der Geràuschpegel.
Vielleicht ist das ja bei einem Notebook normal, aber für mich ungewohnt.

Wie ist Eure Erfahrung und Meinung?

Axel
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Schmidt
21/08/2007 - 21:58 | Warnen spam
Hallo Axel,

Axel Göller schrieb:
bei meinem Notebook von LG (LS70-DHMG) hatte ich bisher unter Windows XP
die Prozessorgeschwindigkeit auf 800 MHz eingestellt. Der Lüfter lief
(je nach Raumtemperatur) dabei mit moderater Drehzahl. Die Performance
war okay.



Mittels Notebookspezifischer Software? Je nach Energieeinstellung regelt
das System dann die Prozessorgeschwindigkeit herunter, teilweise mit der
Option auf "Performance On Demand"

Unter Vista habe ich gemerkt, daß die Performance deutlich besser wird,
wenn ich den Prozessor auf Höchstleistung einstelle. Soweit ja ganz gut.
Aber dann làuft der Lüfter ohne Pause und oft mit hoher Drehzahl.
Entsprechend ist der Geràuschpegel.
Vielleicht ist das ja bei einem Notebook normal, aber für mich ungewohnt.

Wie ist Eure Erfahrung und Meinung?



Genauso hier. Bei höherer CPU-Geschwindigkeit (Höchstleistung ist immer
maximale Frequenz) liegt die vcore (Versorgungsspannung) höher und es
wird deutlich mehr Wàrme erzeugt.

Bei "ausbalanciert" holt er sich die höhere Leistung mittels höherer
Frequenz, wenn er sie benötigt, im Energiesparmodus bleibt sie niedrig.
Beispielsweise anzusehen mit Software wie cpuid oder (auch verànderbar
auf eigene Gefahr) mit rmclock, hat nen schönen Monitor.

Normal. Halt ungewohnt, dass man nicht in die Tiefen des Systems gehen
muss, um die Leistungsschraube zu veràndern. Bei XP war das noch nicht
so ersichtlich, was in den Energieschemata passiert ist.

Unter Vista kann man in den erweiterten Energieeinstellungen auch
deutlich feiner an den Schràubchen und Schaltern regeln als es unter
allen anderen Windowsversionen vorher möglich war.

Soweit, Andi

Ähnliche fragen