Notebook von Toshiba mit defekter Hauptplatine

05/11/2016 - 22:26 von Holger | Report spam
Hi,

vielleicht kann mir hier einer auf den Kopf zu sagen, wo der Fehler
liegt. Ich habe ein Toshiba-Notebook geschenkt bekommen, auf dem die 5
Volt auf USB und SATA nicht mehr belastbar sind. Mein erster Verdacht,
kalte Lötstellen, förderten nur zutage, dass die 5 Volt überhaupt wieder
anliegen, nachdem ich den Lötkolben bemühte. Einen Flexingfehler
schließe ich nicht aus, da einige der Symptome auch auf einen defekten
Grafikchip hindeuteten. So schaltet sich das Ding mal ein, dann wieder
aus, dann wieder ein, und so weiter. Ich denke, eine Reparatur wàre
drin, würde aber wohl nicht preisgünstig ausfallen.

Hat jemand hier mit solchen Notebooks eigene Erfahrungen, die er
mitteilen kann? Solche Berichte würde ich jetzt gerne lesen.

Und bitte keine antisozialistische Wegwerferberatung, lieber Martin Gerdes.

Holger
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
05/11/2016 - 23:20 | Warnen spam
On 2016-11-05 14:26, Holger wrote:
Hi,

vielleicht kann mir hier einer auf den Kopf zu sagen, wo der Fehler
liegt. Ich habe ein Toshiba-Notebook geschenkt bekommen, auf dem die 5
Volt auf USB und SATA nicht mehr belastbar sind. Mein erster Verdacht,
kalte Lötstellen, förderten nur zutage, dass die 5 Volt überhaupt wieder
anliegen, nachdem ich den Lötkolben bemühte. Einen Flexingfehler
schließe ich nicht aus, da einige der Symptome auch auf einen defekten
Grafikchip hindeuteten. So schaltet sich das Ding mal ein, dann wieder
aus, dann wieder ein, und so weiter. Ich denke, eine Reparatur wàre
drin, würde aber wohl nicht preisgünstig ausfallen.

Hat jemand hier mit solchen Notebooks eigene Erfahrungen, die er
mitteilen kann? Solche Berichte würde ich jetzt gerne lesen.




Ich weiss nicht, welches OS der Laptop benutzt. Falls Windows, hast Du
schon versucht, USB Power Management abzuschalten?

Flex-Probleme sind allerdings uebel, falls sich ein grosser BGA Chip als
Verursacher erweist.


Und bitte keine antisozialistische Wegwerferberatung, lieber Martin Gerdes.




Und was waere mit anti-imperialistischer Beratung? <duck>

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Ähnliche fragen