Notstromversorgung

09/10/2009 - 11:10 von Keith Sauvant | Report spam
Liebe Experten,

wir sind mit dem Problem konfrontiert, dass unsere Stromversorgung für
eine Erweiterung der Gebàudeanschlussleitung für 3 Stunden unterbrochen
werden wird. Wir betreiben diverse Server, die zumindest teilweise
weiterlaufen müssen.

Wir hatten dieselbe Situation schon einmal vor einigen Jahren. Damals
haben wir uns Notstromaggregate besorgt, mussten allerdings feststellen,
dass die USVs mit dem von diesen gelieferten Strom nicht zufrieden waren
und vorsichtshalber auf Akkubetrieb umgestellt haben. Der reichte
dann für eine der auch damals benötigten drei Stunden :-(

Deshalb diesmal ein andere Plan: Wir wollen die Versorgung des
Nachbargebàudes anzapfen. Kabellànge ist kein Problem (< 100 Meter).
Aber: Ist es irgendwie kritisch, wenn die Server versorgungsmàßig am
Nachbarhaus und netzwerktechnisch an der Installation unseres Gebàudes
hàngen?

Danke für jeden sachdienlichen Hinweis!
Keith
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
09/10/2009 - 11:28 | Warnen spam
Also schrieb Keith Sauvant:

Liebe Experten,

wir sind mit dem Problem konfrontiert, dass unsere Stromversorgung für
eine Erweiterung der Gebàudeanschlussleitung für 3 Stunden unterbrochen
werden wird. Wir betreiben diverse Server, die zumindest teilweise
weiterlaufen müssen.

Wir hatten dieselbe Situation schon einmal vor einigen Jahren. Damals
haben wir uns Notstromaggregate besorgt, mussten allerdings feststellen,
dass die USVs mit dem von diesen gelieferten Strom nicht zufrieden waren
und vorsichtshalber auf Akkubetrieb umgestellt haben. Der reichte
dann für eine der auch damals benötigten drei Stunden :-(

Deshalb diesmal ein andere Plan: Wir wollen die Versorgung des
Nachbargebàudes anzapfen. Kabellànge ist kein Problem (< 100 Meter).
Aber: Ist es irgendwie kritisch, wenn die Server versorgungsmàßig am
Nachbarhaus und netzwerktechnisch an der Installation unseres Gebàudes
hàngen?



Wenn der Schirm der Netzwerkinstallation an mehr als einer Stelle geerdet
ist, kannst Du Dir dabei eine große Erdschleife einfangen. Führt zu
unschönen Ausgleichsströmen.

Stell Dir doch lieber einen *vernünftigen* Moppel (Stromerzeugeraggregat)
auf'n Hof... nicht das 199EUR-billigbillig-Baumarktgelumpe... das kannst
Du dann zentral mit an die Potenzialausgleichsschiene hàngen.
Von welcher elektrischen Leistung sprichst Du denn so prinzipiell?

Ansgar

*** Musik! ***

Ähnliche fragen