NTC Umschaltung für Funktemperatursender

01/12/2007 - 15:56 von Siggi Fiedler | Report spam
Hi zusammen,

ich suche nach einer möglichst simplen sequentiellen Umschaltmöglichkeit
für NTCs, wie sie als Temperatursensoren in einfachen Funktemperatursendern
benutzt werden (dass einige bessere Sender digitale Sensoren verwenden ist
mir bekannt - das Verfahren könnte für die aber durch entsprechende CS oder
Vcc Umschaltung wohl àhnlich genutzt werden).

Die Idee: Aus Stromspargründen nehmen diese Funksender in festen
Intervallen eine Temperaturmessung vor, schalten das AM-Funkmodul dann ein
und modulieren es mit dem übertragenen Messwert.Danach wird das Funkmodul
dann wieder abgeschaltet.
Einige Funksender senden deutlich hàufiger, als die Empfànger die Werte
empfangen. Bei einem verbreiteten Typ wird z.B. minütlich gesendet, wàhrend
die Empfànger z.B. nur alle 5min empfangen.

Die Idee mit der NTC Umschaltung ist, dass man mit einem Funksender mehrere
Temperatursensoren abfragen und abwechselnd/nacheinander übertragen könnte.
Interessant wàre das z.B. um Vorlauf- und Rücklauftemperatur an einem
Heizkörper mit einem einzigen Funksender übertragen zu können. Natürlich
müsste man einen Empfànger verwenden, der alle Sendeintervalle aufzeichnet
und dann die unterschiedlichen Sensoren auseinanderdröselt. Bei z.B. Vor-
und Rücklauf aber kein großes Problem.

Was man also bràuchte wàre eine minimale Schaltung, so eine Art
Analogmultiplexer oder CMOS Schalter, der von einem bistabilen FlipFlop
(oder bei mehr als zwei NTCs einem Zàhler) bedient wird, das wiederrum
einfach abwechselnd von den Funkmodul-Einschaltsignalen (2.5-3 Volt)
getriggert wird.
Hat jemand ne Idee, wie sowas möglichst kompakt mit geringem Stromverbrauch
(keine Relais) bei 2.5-3Volt Betriebsspannung für NTCs zu regeln wàre?
 

Lesen sie die antworten

#1 Harald Wilhelms
01/12/2007 - 17:37 | Warnen spam
On 1 Dez., 15:56, Siggi Fiedler wrote:

Was man also bràuchte wàre eine minimale Schaltung, so eine Art
Analogmultiplexer oder CMOS Schalter, der von einem bistabilen FlipFlop
(oder bei mehr als zwei NTCs einem Zàhler) bedient wird, das wiederrum
einfach abwechselnd von den Funkmodul-Einschaltsignalen (2.5-3 Volt)
getriggert wird.
Hat jemand ne Idee, wie sowas möglichst kompakt mit geringem Stromverbrauch
(keine Relais) bei 2.5-3Volt Betriebsspannung für NTCs zu regeln wàre?



Nun, Cmos-Umschalter , z.B. 4053 sind leicht zu bekommen.
Der Rest làsst sich allerdings wesentlich schwieriger
realisieren. Das fàngt schon damit an, passende, gepaarte
NTCs zu bekommen. Auch das Senden von Signalen aus dem
Heizungskeller durch mehrere Stahlbetondecken schaffen
die üblichen Sender nicht. Und wie Du die Software der
Temperaturempfànger anpassen willst, ist mir auch nicht
ganz klar.
Gruss
Harald

Ähnliche fragen