ntfs-3g automatisch beim Mounten von NTFS-Volumes verwenden

31/08/2007 - 11:24 von Eduard Iten | Report spam
Hallo NG,

Ich habe erfolgreich mit ntfs-3g rumexperimentiert. Nun will ich etwas
mehr konfort. Ich verwende bei meinen PC's 2 verschiedene
Distributionen: Debian Etch und Ubuntu Feisty. Beide laufen unter X mit
Gnome. Nun 2 Fragen:

1. Ist es möglich, dass beim einstöpseln von externen NTFS-Platten an
1394 oder USB die Platte unter X automatisch mit ntfs-3g gemountet wird?
(Jetzt wird sie mit dem Standard-NTFS (ohne Schreibzugriff) gemountet.

2. Ich arbeite auch oft ohne X. Ist es möglich, dass ich das normale
mount, welches ja ohne Angabe eines FS automatisch das passende
verwendet, dazu zu bringen, beim mounten eins NTFS-Laufwerks dies
standardmàssig mit ntfs-3g zu mounten?

Beides betrifft bei mir nur externe Platten, da ich nur einen PC mit
Dualboot habe und dort die NTFS-Platte mit dem ntfs-3g in der fstab drin
steht.

Herzlichen Dank, Edi
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Baeuerle
31/08/2007 - 12:50 | Warnen spam
Eduard Iten wrote:

2. Ich arbeite auch oft ohne X. Ist es möglich, dass ich das normale
mount, welches ja ohne Angabe eines FS automatisch das passende
verwendet, dazu zu bringen, beim mounten eins NTFS-Laufwerks dies
standardmàssig mit ntfs-3g zu mounten?



In der man page zu mount(8) steht dazu:

| If no -t option is given, or if the auto type is specified, mount
| will try to guess the desired type. If mount was compiled with the
| blkid library, the guessing is done by this library. Otherwise,
| mount guesses itself by probing the superblock; if that does not
| turn up anything that looks familiar, mount will try to read the
| file /etc/filesystems, or, if that does not exist, /proc/filesystems.
| All of the filesystem types listed there will be tried, except for
| those that are labeled "nodev" (e.g., devpts, proc and nfs).
| If /etc/filesystems ends in a line with a single * only, mount will
| read /proc/filesystems afterwards.

Das hoert sich fuer mich so an als koennte es reichen ntfs-3g als erstes
in /etc/filesystems aufzufuehren. Wenn das nicht gehen sollte wird man
wohl an die libblkid ran muessen.

Ansonsten koennte man noch das Modul fuer den normalen NTFS support
loeschen damit er das gar nicht mehr nehmen kann.


Micha

Ähnliche fragen