ntfs berechtigungen zerstört nach wiederherstellung aus backup

16/06/2008 - 15:48 von Arne Becker | Report spam
Hallo Leute,
ich habe eben mit BackupExec ein Backup zurückgespielt. Bei einigen
Dateien treten nun sehr komische Berichtigungsfehler auf. Ich habe
jetzt pauschal mal den Besitzt für alle Dateien und Ordner übernommen
und dies nach unten durchvererbt und danach meinem Benutzer volle
Zugriffsrechte gegeben und dies ebenfalls nach unten durchvererbt.
Schon beim Besitzt hat er bei einigen Dateien gemeckert, dass er
angeblich keinen Zugriff habe. Genau diese Dateien kann ich jetzt
nicht mehr öffnen. Wenn ich sie mit der rechten Maustaste anklicke
bietet mir Windows ach gar keinen Eigenschaften Dialog mehr an. Was
kann denn da passiert sein?

Ich vermute es hat etwas mit der Pfadtiefe zu tun. Die ist nàmlich
ziemlich lang.

Gruß Arne
 

Lesen sie die antworten

#1 Holger Diess
18/06/2008 - 15:40 | Warnen spam
Hallo Arne,

"Arne Becker" schrieb im Newsbeitrag


news:
ich habe eben mit BackupExec ein Backup zurückgespielt. Bei einigen



Nur die Daten oder das ganze System? Welche Dateien werden angemeckert?

Dateien treten nun sehr komische Berichtigungsfehler auf. Ich habe
jetzt pauschal mal den Besitzt für alle Dateien und Ordner übernommen
und dies nach unten durchvererbt und danach meinem Benutzer volle
Zugriffsrechte gegeben und dies ebenfalls nach unten durchvererbt.
Schon beim Besitzt hat er bei einigen Dateien gemeckert, dass er
angeblich keinen Zugriff habe. Genau diese Dateien kann ich jetzt
nicht mehr öffnen. Wenn ich sie mit der rechten Maustaste anklicke
bietet mir Windows ach gar keinen Eigenschaften Dialog mehr an. Was
kann denn da passiert sein?



Bei mir war gelegentlich die Lasche "Sicherheit" verschwunden, dann hatte
allerdings der von Dir beschriebene Algorithmus Abhilfe geschaffen.
Ähnliche Erscheinungen gab es wenn defekte Prozesse die Datei festhielten.
Wenn man die Prozeße nicht findet hilft am besten booten. Aber das hast Du
sicher schon getan.

Ich vermute es hat etwas mit der Pfadtiefe zu tun. Die ist nàmlich
ziemlich lang.



Einfach mal auszàhlen. Wenn ich mich richtig erinnere darf die
Dateinamenlànge inklusive Pfad nicht lànger als 256 sein. Tip für zàhlfaule:
im Explorer den Pfadnamen über die Zwischenablage in eine Textdatei
kopieren. Das selbe mit dem Dateinamen machen. Anschließend gibt die
Dateigröße der Textdatei die Lànge der Originaldatei an.

Gruß Holger

Ähnliche fragen