NTFS-Schreibzugriff unter 10.3

08/10/2007 - 15:24 von BremsAir | Report spam
Hallo zusammen,

habe gestern 10.3 installiert installiert.

Angeblich soll da NTFS-Schreibzugriff(ntfs-3g) mit intergriet sein.

Das wird mir zwar im Kontextmenü angezeigt, aber beim erstellen eines
Ordners kommt dann eine Fehlermeldung.

Außerdem werden die Platten als media:/sda1 angezeigt. Müsste das nicht
hda1 usw. sein(wegen IDE-Platten)?

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Bremsair
 

Lesen sie die antworten

#1 BremsAir
06/10/2007 - 18:47 | Warnen spam
hallo an ALLE!!

Jetzt habe ich es !!

Unter: http://de.opensuse.org/NTFS#openSUSE_10.3 steht wie man es machen
soll!

Der funktionierende Eintrag in der fstab lautet dann:

/dev/disk/by-id/scsi-SATA_FUJITSU_MPE3084_05232396-part1 /windows/C
ntfs-3g user,users,gid=users,umask02 0 0

und schon funzt es

Vielen Dank nochmal!!

Bis zum nàchsten Problem


Reinhard Gimbel schrieb:
Hallo BremsAir, hallo Gemeinde !

BremsAir wrote / schrieb:

Angeblich soll da NTFS-Schreibzugriff(ntfs-3g) mit intergriet sein.

Das wird mir zwar im Kontextmenü angezeigt, aber beim erstellen eines
Ordners kommt dann eine Fehlermeldung.



Ist die Platte auch read-write gemounted ? Oder nur read-only ?

Außerdem werden die Platten als media:/sda1 angezeigt. Müsste das nicht
hda1 usw. sein(wegen IDE-Platten)?



Mit openSUSE 10.3 wurde die Bedienung von IDE-Devices auf libata
umgestellt. Jetzt werden auch die früher unter /dev/hd<x><y> laufenden
Geràte wie z.B. USB-Devices als quasi-SCSI-Devices via /dev/sd<x><y>
angesprochen.

HTH

Ähnliche fragen