ntfsresize einer Partition in einem LVM Volume

22/09/2009 - 09:54 von Lars Dröge | Report spam
Hallo,

ich habe ein LVM Volume per lvm lvresize vergrößert und möchte nun die
darin enthaltende NTFS-Partition mit ntfsresize vergrößern - und weiß nicht
wie. Der Aufruf

# ntfsresize --size 10G /dev/lvm-raid/vsl-windows-vm1

scheitert, da vsl-windows-vm1 ein Blockdevice ist. ntfsresize benötigt aber
eine Partition und nicht das Blockdevice, auf dem die Partition liegt. Nur
weiß ich nicht, wie ich die erste Partition in einem LVM Volume angebe. Das
stumpfe Anhàngen einer 1, also

# ntfsresize --size 10G /dev/lvm-raid/vsl-windows-vm11

(analog zu /dev/sda und /dev/sda1) war nicht zielführend.

Wer kann helfen?

MfG
Lars
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner Flamme
22/09/2009 - 10:54 | Warnen spam
Lars Dröge [22.09.2009 09:54]:
Hallo,

ich habe ein LVM Volume per lvm lvresize vergrößert und möchte nun die
darin enthaltende NTFS-Partition mit ntfsresize vergrößern - und weiß nicht
wie. Der Aufruf

# ntfsresize --size 10G /dev/lvm-raid/vsl-windows-vm1

scheitert, da vsl-windows-vm1 ein Blockdevice ist. ntfsresize benötigt aber
eine Partition und nicht das Blockdevice, auf dem die Partition liegt. Nur
weiß ich nicht, wie ich die erste Partition in einem LVM Volume angebe. Das
stumpfe Anhàngen einer 1, also

# ntfsresize --size 10G /dev/lvm-raid/vsl-windows-vm11

(analog zu /dev/sda und /dev/sda1) war nicht zielführend.

Wer kann helfen?



Also, nicht dass ich jemals versuchen würde, NTFS unter Linux zu
vergrößern oder zu verkleinern, aber ich könnte mir vorstellen, dass ein

ls -lR /dev/lvm-raid/

Dir vielleicht Infos bringt... oder ein

fdisk -l (l = kleines L, nicht 1 = eins ;-))

HTH
Werner

Ähnliche fragen