Nur Nikon, Canon, Sony bestehen fort?

30/12/2013 - 18:25 von Dr. Joachim Neudert | Report spam
Die New York Times hat im Wirtschaftsteil folgenden Artikel:

http://www.nytimes.com/reuters/2013...meras.html


Auszug:

"A 40 percent drop in Panasonic's overall camera sales in
April-September left the imaging division vulnerable as the company's
mid-term plan to March 2016 demands unprofitable businesses turn
themselves around or face the axe."

Panasonics Marktanteil sank von 3,8 auf 3,1%.

Wahrscheinlich gehen tatsàchlich die meisten Kamerahersteller den Weg
von Nokia. Roadkill des iPhones (und seiner Nachbauten).

So wie GPS-Navis, Telefonbücher, einfache Videokameras und
Digitalknipsen, Atlanten und Lexika, Wörterbücher, CD-Player,
Diktiergeràte, MP3-Player, Kompaß, Kindle, Gameboy und
Handheld-Konsolen. Die Opferliste ist lang. So langsam finde selbst ich
beunruhigend, wieviel Vielfalt da verloren geht.

Hier werden jetzt gleich die Gegenmeinungen zu dem NYT Artikel hochzüngeln.
Aber irgendwo in Japan und Korea sitzen schon die Bean Counter der
Finanzabteilung, und geben den Foto Divisions nur noch ein paar Monate,
um wieder profitabel zu werden.


Gruß

JN
 

Lesen sie die antworten

#1 Dr. Joachim Neudert
30/12/2013 - 18:33 | Warnen spam
Am 30.12.13 18:25, schrieb Dr. Joachim Neudert:
Die New York Times hat im Wirtschaftsteil folgenden Artikel:

http://www.nytimes.com/reuters/2013...meras.html






Ob der Artikel der Weisheit letzter Schluß ist, wird man sehen. Die Sony
QX Modelle (runde Zoomobjektive mit eingebauten Senosr, die man an sein
Smartphone klemmt und die per WLAN gesteuert werden) hàlt er für was
großartiges. Ich halte das für ein Murksteil um das Telefon zu verkratzen.

Aber let's face it, als Konsumenten gehören wir fotografischen
Silberrücken zu einer aussterbenden Art, mit unserem Hang zu Leitz und
Zeiss und großen Chips und Objektivdurchmessern...

Ähnliche fragen