Nur PGP schützt: "SSL-Mailhoster unter Kontrolle der NSA"

28/12/2007 - 12:56 von Geralf Groß | Report spam
Ab 1.1.08 treten in der BRD die neuen Stasigesetze in Kraft.
Verbindungsdaten von Internet, Telefon und Handy werden für 6 Monate
gehortet und an 52 Staaten weiterverteilt, einschließlich USA, Russland
und sonstige Diktaturen.

Wer Secure-Mail oder Trustcentern vertraut, der kann gleich seine Mails
unverschlüsselt versenden. Der US-Geheimdienst NSA hat vollen Zugriff
auf die Klartexte der Mails, etwa von Hushmail oder Safe-Mail.

Schutzsoftware wie Zone Alarm, Symantec und McAfee haben von Hause aus
eine Backdoor für die NSA eingebaut, durch die der Geheimdienst ohne
Warnung an den Benutzer Zugriff hat.

Spàtestens ab 2008 sollte man für Privatmail keinen Realnamen mehr
benutzen, keine alten Mailadressen, keine Webseiten ohne Proxyketten
und verschleierte IP besuchen, VPN Tunnel benutzen, alle Mails mit PGP
verschlüsseln, keinen Trustcentern oder Secure-Mail-Diensten vertrauen.

Die deutsche und US-Stasi hört und liest alles mit. Zwar schon seit
vielen Jahren, aber ab 2008 noch viel leichter bis zur eigenen Haustür.
Stasigesetzen sei Dank!

http://www.gulli.com/news/cryptome-...007-12-19/

GG
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Ballaschk
28/12/2007 - 13:31 | Warnen spam
Hallo,

Geralf Groß schrieb:
Wer Secure-Mail oder Trustcentern vertraut, der kann gleich seine Mails
unverschlüsselt versenden.



Meinst du damit S/MIME? Ich habe eine Zertifikat von thawte, mir ist klar,
dass SIE da bei Bedarf rankommen. Welche Probleme hat man eigentlich, wenn
man die Zertifikate zu Hause selbst erstellt? Sind die dann nicht
vertrauenswürdig?

Spàtestens ab 2008 sollte man für Privatmail keinen Realnamen mehr
benutzen, keine alten Mailadressen,



Wieso? Unter Umstànden will ich ja für andere ja auch nachvollziehbar
identifizierbar sein (deshalb signiert man ja auch seine Mails). Eine
"anonyme" Mail-Adresse kann man ja auch nebenher laufen lassen.

keine Webseiten ohne Proxyketten
und verschleierte IP besuchen, VPN Tunnel benutzen,



Ja, wahrscheinlich. Aber ich kenne keine Alternative zu TOR, und deren
Arbeitsweise wird in Dtl. ja durch die VDS ausgehebelt.

alle Mails mit PGP
verschlüsseln, keinen Trustcentern oder Secure-Mail-Diensten vertrauen.



Das GnuPG-Plugin GPGMail für Mail.app ist übrigens in einer offiziellen
Betaphase: http://www.sente.ch/software/GPGMai...GMail.html

Aber das ist doch eigentlich OT hier, oder? Wer kann Tipps für Mac-Software
geben, um seine Privatsphàre besser schützen zu können?

Viele Grüße,
Martin

P.S.:
Ist es nicht schlimm, dass ich mir beim Verfassen dieses Postings Gedanken
darüber mache, ob die bloße Diskussion darüber irgendwann gefàhrlich für
mich wird?

Ähnliche fragen