NV-Treiber und RPM - Scripting

16/10/2007 - 13:07 von Francis Debord | Report spam
So sieht das bei Debian 4 etch aus, wenn man mal schnell eine NVidia
Grafikkarte installieren will.

#!/usr/bin/bash
apt-get install build-essential
apt get install binutils
apt-get install linux-headers-2.6.18-5-k7
apt-get install linux-source-2.6.18
apt-get install linux-tree-2.6.18
apt-get install pkg-config
apt-get install xserver-xorg-dev
apt-get install linux-patch-debian-2.6.18
init 3
/etc/init.d/kdm stop
/etc/init.d/gdm stop
sh NVIDIA-Linux-x86-100.14.11-pkg1.run
/etc/init.d/kdm start
/etc/init.d/gdm start
init 5


Bei Suse 10.2 stehe ich nun vor dem Problem, dass ich nicht sehen kann,
welche Softwarepaketnamen vorhanden sind.

Weiss jemand, wie man eine Liste der Softwarepakete von RPM ausspucken
lassen kann?

Im Grunde gehts darum mit rpm das gleiche zu erreichen wie mit apt-get.
Sollte eigentlich möglich sein, da sich RPM für was besseres hàlt.

MfG Francis
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
16/10/2007 - 13:38 | Warnen spam
Francis Debord wrote:

Bei Suse 10.2 stehe ich nun vor dem Problem, dass ich nicht sehen
kann, welche Softwarepaketnamen vorhanden sind.

Weiss jemand, wie man eine Liste der Softwarepakete von RPM ausspucken
lassen kann?



rpm -qa

Bzgl. der Kernelsourcen kann ich schon mal anmerken, daß da
kernel-source ausreicht, die Sourcen wollen nur durch ein

cd /usr/src/linux
make cloneconfig
make scripts
make prepare

an den tatsàchlich laufenden Kernel angepasst werden.

Gruß
Henning

Ähnliche fragen