Nvidia-Treiber-Installation

04/12/2010 - 08:41 von Lewin Bormann | Report spam
Hallo, ich habe ein kleines Problem, für das ich bisher noch nirgends
eine Lösung gefunden habe:
Es geht um die nvidia-Treiberinstallation unter openSuse 11.3 für den
Chip GT330M. In [1] stehen zwei Wege, die Paketinstallation und die
manuelle Installation mit der Installationsdatei von nvidia. Nun habe
ich da einige Unsicherheiten:
1. Kann mir jemand sagen, ob einer der x11-Treiber aus dem
nvidia-Repository für die GT330M-Karte funktioniert, und, wo nochmal die
Website ist, auf der Informationen zum Zusammenspiel zwischen Linux und
Grafikkarten stehen?
2. Wenn ich denn eines der Pakete als Treiber installieren würde
(vorausgesetzt natürlich, Frage 1 wird positiv beantwortet), müsste ich
die Installation (Yast) ebenfalls im Runlevel 3 durchführen und
"nomodeset" für GRUB einstellen, oder würde (v.a.) letzteres automatisch
konfiguriert?

Vielen Dank schon im Voraus,
LB

[1] http://www.suse.de/~sndirsch/nvidia-installer-HOWTO.html
Visit my projects at http://dermesser-projects.webs.com
Für persönlichen Kontakt bitte <news~lewin-bormann.de> (~ = at)
IRC (freenode): lewin_b
Systeminfos: http://ubuntuone.com/p/Kxy/
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Hohmann
04/12/2010 - 12:32 | Warnen spam
On 04.12.2010 08:41, Lewin Bormann wrote:

1. Kann mir jemand sagen, ob einer der x11-Treiber aus dem
nvidia-Repository für die GT330M-Karte funktioniert, und, wo nochmal die
Website ist, auf der Informationen zum Zusammenspiel zwischen Linux und
Grafikkarten stehen?



Also unter http://www.nvidia.com/Download/index.aspx kann ich die GT330M
für Linux auswàhlen und es wird mir der Standardtreiber angeboten.

2. Wenn ich denn eines der Pakete als Treiber installieren würde
(vorausgesetzt natürlich, Frage 1 wird positiv beantwortet), müsste ich
die Installation (Yast) ebenfalls im Runlevel 3 durchführen und
"nomodeset" für GRUB einstellen, oder würde (v.a.) letzteres automatisch
konfiguriert?



Der Treiber fragt bei mir (Ubuntu) immer nach, ob er X11 automatisch
konfigurieren soll und das klappt eigentlich ganz gut wenn man die
xorg.conf nicht selber angefasst hat.

Die Installation geht hier ganz gut:

1) ctrl+alt+1 Textkonsole, einloggen, root werden
2) Displaymanager stoppen (~# /etc/init.d/gdm stop
3) Installaller aufrufen (sh ./NVIDIA-blahfasel.sh)
4) Alles brav mit "y" antworten.

Wenns nicht geklappt hat, logfile anschauen, ggf. Sachen
nachinstallieren und nochmal versuchen.

Das gilt nur für den NVIDIA Treiber selber, was Suse da in seinem
Respository für eine Version hat weiss ich nicht. Wenn Du mit dem
Binary-Only Treiber von NVIDIA leben kannst, würde ich den vom
Hersteller direkt nehmen.

Bernd

Wenn Frauen nicht wissen was sie machen sollen, ziehen sie sich aus ...
Und wenn Mànner nicht wissen, was sie machen sollen, dann schauen sie
sich Frauen an, die nicht wussten, was sie machen sollen ...

Ähnliche fragen