OCR/PDF: Einige Fragen dazu!

14/11/2012 - 16:15 von Andreas Keppler | Report spam
Hallo allerseits,

ich hatte bisher nur einen Flachbettscanner und speicherte gescannte
Dokumente als JPGs.

Jetzt möchte ich mir einen Dokumentenscanner (Canon P215) holen und
finde eigentlich nirgends richtige Antworten auf meine mich quàlenden
Fragen! :-)

1. Wie sieht das aus, wenn ich z.B. alte Rechnungen scanne und OCR
umwandeln lasse?
Habe ich dann ein PDF, in dem etliche OCR-Wandlungs-/Erkennungsfehler
stecken oder wie làuft das?

Ich muß einige alte Ordner scannen und hàtte das jetzt eigentlich
wieder als JPG gemacht, aber gegen durchsuchbare PDFs hàtte ich
nichts, nur bringen mir die PDFs nichts, wenn sie zig Fehler
enthalten. Da wàre mir dann wieder ein echter Scan als JPG lieber!
Làßt sich beides irgendwie kombinieren?

2. Zum Thema PDFs:
Sollte ich einen Ordner, in dem z.B. 500 Blàtter zu selben
Themenbereich sind, in einem PDF (falls PDF) ablegen oder in
verschiedenen?

3. Wie durchsucht man eigentlich mehrere PDFs auf einmal?
Sprich: Ich habe in einem Directory z.B. 100 PDF-Dateien und suche
eine PDF-Seite, auf der das Wort "Rechnung xy1919" vorkommt. Macht der
kostenlose Adobe Reader dies?

4. Ist PDF zukunftssicher? Wàre man mit JPG oder einem anderen offenen
Grafikformat für die nàchsten 20 Jahre sicherer dran?

Falls ihr noch weitere Tips haben solltet, bitte her damit, bevor ich
mit der ganzen Arbeit anfange!

;-)

Vielen Dank!

Gruß
Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Limburg
14/11/2012 - 16:55 | Warnen spam
Andreas Keppler wrote:

Hallo allerseits,

ich hatte bisher nur einen Flachbettscanner und speicherte gescannte
Dokumente als JPGs.

Jetzt möchte ich mir einen Dokumentenscanner (Canon P215) holen und
finde eigentlich nirgends richtige Antworten auf meine mich quàlenden
Fragen! :-)

1. Wie sieht das aus, wenn ich z.B. alte Rechnungen scanne und OCR
umwandeln lasse?
Habe ich dann ein PDF, in dem etliche OCR-Wandlungs-/Erkennungsfehler
stecken oder wie làuft das?



Möglicherweise, hàngt auch von Qualitàt vom Original und vom Scan ab.

Ich muß einige alte Ordner scannen und hàtte das jetzt eigentlich
wieder als JPG gemacht, aber gegen durchsuchbare PDFs hàtte ich
nichts, nur bringen mir die PDFs nichts, wenn sie zig Fehler
enthalten. Da wàre mir dann wieder ein echter Scan als JPG lieber!
Làßt sich beides irgendwie kombinieren?



Sicher. Je nach vorhandener Software halt.

2. Zum Thema PDFs:
Sollte ich einen Ordner, in dem z.B. 500 Blàtter zu selben
Themenbereich sind, in einem PDF (falls PDF) ablegen oder in
verschiedenen?



Wenn's durchsuchbar ist, ist das doch wurscht.
Wenn's Jpegs sind, ist das allerdings wegen der Größe eher unhandlich.

3. Wie durchsucht man eigentlich mehrere PDFs auf einmal?



Bei mir macht das die Desktopsuche.

4. Ist PDF zukunftssicher? Wàre man mit JPG oder einem anderen offenen
Grafikformat für die nàchsten 20 Jahre sicherer dran?



Vermutlich beides mal "ja". Sicher kann Dir das keiner sagen.

Falls ihr noch weitere Tips haben solltet, bitte her damit, bevor ich
mit der ganzen Arbeit anfange!



Ich scanne Dokumente als Jpeg mit relativ niedriger, aber ausreichender
Auflösung ein. Meist so 50 Seiten in ein Pdf, welches dann so 10 MB groß
ist. Das geht hinreichend schnell und ist bei manuellem Durchsuchen noch
ertràglich. Alte Rechnungen und Quittungen schaut man sich ja nicht so
oft an.
Sollten es mal so weit kommen, daß Jpeg in Pdf irgend wann mal absehbar
"unmodern" wird, làßt sich das immer noch in ein dann aktuelles Format
konvertieren.

MfG Michael

Ähnliche fragen