ODBC DSN und 64-Bit

13/01/2010 - 10:13 von ChristianH | Report spam
Hi,

auf einem 2K8x64 OS habe ich (1.) eine Benuter DSN auf einen SQL Server mit
SQL Server Authentifizierung (UserName und PW) und eine System DSN auf den
gleichen SQL Server ebenfalls mit SQL Server Authentifizierung.
Verwende ich ich die Benuter DSN kann ich auf den SQL Server zugreifen.
Verwende ich die System DSN erhalte ich die Fehlermeldung
"[IM002][Microsoft][ODBC Driver Manager] Data Source name not found and no
default driver specified".
Das verwirrt mich ein wenig, da die DSN über den "ODBC Data Source
Administrator" erfolgreich angelegt wurde und auch die Testverbindung
erfolgreich verlief.

Hat jemand einen Hinweis für mich?
Vielen Dank
Christian
 

Lesen sie die antworten

#1 ChristianH
13/01/2010 - 13:27 | Warnen spam
Hi,

ich habe die Ursache schon gefunden. Unter 64-Bit lese ich DSNs aus dem HKLM
RegistryNode aus meiner 32-Bit App aus und verhindere die Umleitung auf den
wow6432Node. Wenn ich die DSN in den Connectionstring aufnehme und versuche
eine eine ODBCConnection zu öffnen, werden die Informationen (ODBCDriver)
nicht in der Registry gefunden, da der Aufruf aus einer 32-Bit App erfolgt
und somit eine automatische Umleitung auf wow6432Node erfolgt.

Dupliziere ich die Registry-Eintràge unter HKLM\Software\ODBC\ODBC.INI nach
HKLM\Software\wow6432node\\ODBC\ODBC.INI kann die Connection erzeugt werden.

Dies würde bedeuten, dass eine System-DSN unter einem 64-Bit OS nicht von
einer 32-Bit App vewendet werden kann.

Habe ich etwas übersehen oder falsch verstanden?

Viele Grüße
Christian

"ChristianH" wrote:

Hi,

auf einem 2K8x64 OS habe ich (1.) eine Benuter DSN auf einen SQL Server mit
SQL Server Authentifizierung (UserName und PW) und eine System DSN auf den
gleichen SQL Server ebenfalls mit SQL Server Authentifizierung.
Verwende ich ich die Benuter DSN kann ich auf den SQL Server zugreifen.
Verwende ich die System DSN erhalte ich die Fehlermeldung
"[IM002][Microsoft][ODBC Driver Manager] Data Source name not found and no
default driver specified".
Das verwirrt mich ein wenig, da die DSN über den "ODBC Data Source
Administrator" erfolgreich angelegt wurde und auch die Testverbindung
erfolgreich verlief.

Hat jemand einen Hinweis für mich?
Vielen Dank
Christian

Ähnliche fragen