ODBC-Treiber deinstallieren

22/06/2009 - 21:52 von Frank | Report spam
Hallo zusammen,

wir setzen eine Warenwirtschaftssoftware auf SQL-Basis ein. Den SQL-Server
habe ich vor einem Monat auf SQL 2005 upgedatet. Seit dem làuft unsere
Software deutlich langsamer als vorher.
Lt. Aussage unserer Entwickler liegt dies hauptsàchlich an einer SP die
prüft ob eine Tabelle vorhanden ist oder nicht. Diese SP wird bei bei uns bei
jedem Programmaufruf aufgerufen um halt zu prüfen ob evtl. Tabellen neu
gebildet werden müssen. (kann man bestimmt anders lösen, aber ich bin kein
Entwickler)
Nun habe ich gelesen, das es extrem viel ausmachen soll, das man auf den
entsprechenden Clients (bei uns ein Terminalserver) den aktuellen NAtive
Treiber installieren soll. Bis vor einem Monat war lediglich ein aktueller
mdac die Vorraussetzung.
Nun hat ein Entwickler für mich einen Registry-Schalter gebaut, der
angeblich ausschließlich diesen Native Treiber nutzen soll.
Ich würde nun am liebsten die brutale Methode wàhlen und den bisher genutzen
ODBC-Treiber runterwerfen. In den ODBC-Eigenschaften gibt es ja den Eintrag
SQL-Server und nun neu den SQL-Native Treiber.
Kann man den Treiber "SQL-Server" mal testweise deinstallieren oder
zumindest deaktiveren? Dann hàtte ich zumindest mal vernünftig getestet.

Um jeden Tipp wàre ich dankbar!

Danke

Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Griepentrog
23/06/2009 - 08:52 | Warnen spam
Hallo Frank,

"Frank" schrieb im Newsbeitrag
news:
Hallo zusammen,

...
Ich würde nun am liebsten die brutale Methode wàhlen und den bisher
genutzen
ODBC-Treiber runterwerfen. In den ODBC-Eigenschaften gibt es ja den
Eintrag
SQL-Server und nun neu den SQL-Native Treiber.
Kann man den Treiber "SQL-Server" mal testweise deinstallieren oder
zumindest deaktiveren? Dann hàtte ich zumindest mal vernünftig getestet.

Um jeden Tipp wàre ich dankbar!

Danke

Frank




welchen ODBC-SQL-Treiber meinst du?
Den SQL Server version 6.00.6002.18005 (ich habe Vista) vom 11.04.2009
SQLSRV32.DLL?
Dann habe ich noch den SQL Server Native Client 10.0 (SQL Server 2008)
version 2007.100.1600.22 vom 10.07.2008 SQLNCLI10.dll.

Wenn du den 1. meinst, kann man den, glaube ich, nicht deinstallieren.
Scheint mir eher ein System-Treiber zu sein.

Aber der wird doch nur verwendet, wenn im Programm der Aufruf über den
ODBC-Treiber làuft und nicht direkt über den SQL Native Client. Das kann der
Entwickler doch eigentlich beeinflussen.

Thomas

Ähnliche fragen