OE bricht Text beim Tippen nicht um

06/04/2008 - 22:51 von Christoph Schneegans | Report spam
Hallo allerseits!

Ich hatte in der Vergangenheit schon mehrfach beobachtet, daß der
Zeilenumbruch wàhrend des Schreibens manchmal nicht funktioniert. Ein
Wort wird dann in die nàchste Zeile verschoben, obwohl in der vorigen
noch ausreichend Platz wàre, vgl. bspw.
<http://schneegans.de/temp/seltsamer...h.png>. Das scheint
vor allem dann zu passieren, wenn man nachtràglich noch Korrekturen
am Text vornimmt. Hat jemand Ähnliches erlebt oder sogar eine
Erklàrung?

Ich halte es auch für möglich, dieses Problem schon einmal in anderen
Programm gesehen zu haben; vielleicht handelt es sich also nicht um
ein Problem von OE, sondern von Windows.

<http://schneegans.de/web/kanonische-adressen/> · Gute URLs
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph Briel
15/04/2008 - 13:17 | Warnen spam
"Christoph Schneegans" schrieb:

Ich hatte in der Vergangenheit schon mehrfach beobachtet, daß der
Zeilenumbruch wàhrend des Schreibens manchmal nicht funktioniert.



Bei OE gibt es wàhrend des Schreibens keinen solchen, es wird ggf.
lediglich am Fensterrand 'sanft' in die nàchste Zeile gewechselt ohne
ein CR-Zeichen o.à. einzufügen.

Ein Wort wird dann in die nàchste Zeile verschoben, obwohl in der
vorigen noch ausreichend Platz wàre, vgl. bspw.
<http://schneegans.de/temp/seltsamer...h.png>. Das scheint
vor allem dann zu passieren, wenn man nachtràglich noch Korrekturen
am Text vornimmt. Hat jemand Ähnliches erlebt oder sogar eine
Erklàrung?



Du gibst bei OE einen Fließtext ohne Zeilenumbruch ein. Erst beim Klick
auf Senden bricht OE die Zeilen 'hart', um die eingestellte Zeilenlànge
herum, um (daher stammte ja auch das gute alte Kammquoting, obwohl im
Editor noch alles gut aussah). Öffnest Du die Nachricht aus dem
Postausgang, wird sie Dir mit den 'harten' Umbrüchen pràsentiert.
Änderst Du nun etwas am Text, àndert sich dadurch nichts an den
bestehenden Umbrüchen am Zeilenende und beim Senden geschieht das selbe
wie vorher mit dem Unterschied, dass die meisten Zeilen vermutlich nicht
erneut umgebrochen werden müssen.

In Deinem Fall hast Du vermutlich etwas aus der Zeile mit "Management
Studio" entfernt, der 'harte' Umbruch am Zeilenende wird von OE dabei
aber nicht mehr angefasst.

Daher: Am besten greifst Du OE unter die Arme und entfernst alle
Zeilenumbrüche bis zum nàchsten Absatz, wenn Du in einer Zeile etwas
ànderst, dass Auswirkungen auf die Zeilenlànge hat.

OE's Editor ist bescheiden, das ist nichts Neues.


Gruß
Ralph

Ähnliche fragen