OFDM Demodulator

31/08/2010 - 16:51 von Peter Mairhofer | Report spam
Hi,

Weiss zufaellig jemand wie ein OFDM Empfaenger funktioniert?

DVB-T hat z.B. 1705 Traeger im Abstand von ca. 4 kHz. Nachdem man
die Position jedes Traegers kennt koennte man 1705 Demodulatoren
hernehmen und jeden Kanal sehr niederfrequent abtasten (naemlich
lediglich einmal pro Ts).

In der Wikipedia findet sich aber ein Hinweis darauf dass "echte"
Empfaenger das ganze Band abtasten und dann die FFT berechnen
(also die iFFT beim Senden rueckgaenig machen).

Wenn man das DVB-T Signal z.B. im Basisband anschaut sind das immerhin
7.61 Mhz Bandbreite, d.h. der ADC muesste mit ueber 15 Mhz abtasten!

Das erscheint mir irgendwie wie eine ziemliche Verschwendung denn
eigentlich befindet sich die Information ja lediglich auf 1705
*vorher* bekannten Frequenzen.

Hat ein realer OFDM Empfaenger tatsaechlich so einen hochfrequenten ADC
oder gibt es hier irgendwelche Tricks die man ausnutzt?

Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
31/08/2010 - 18:17 | Warnen spam
Peter Mairhofer schrieb:

Wenn man das DVB-T Signal z.B. im Basisband anschaut sind das immerhin
7.61 Mhz Bandbreite, d.h. der ADC muesste mit ueber 15 Mhz abtasten!



Kostet in Stückzahlen keine 50 Cent.


Gruß Dieter

Ähnliche fragen