offenes WLAN, aber kein Zugriff auf LAN

10/11/2009 - 10:57 von Christoph Maercker | Report spam
Hallo,

ein WLAN soll für Gàste einer Kneipe freigegeben werden. Am DSL-Router
(T-Systems), der zugleich als Accesspoint für das WLAN fungiert, ist
zugleich ein PC via LAN angeschlossen. Wie lassen sich WLAN und LAN
voneinander so trennen, dass die Gàste nicht auf den PC zugreifen
können, ihn möglichst überhaupt nicht sehen? Was die DSL-Box in dieser
Hinsicht bietet, muss ich erst nachsehen. PC-seitig kann ich
- Windows-Firewall aktivieren
- Server- und Workstation-Service deaktivieren (Peer-to-Peer-Net wird
nicht benötigt)
- User-Accounts mit sicheren Passwörtern versehen
- ?

Ähnliche Netzkonfigurationen sind soweit ich beobachte, nicht unüblich.
Wie werden sie normalerweise realisiert, wenn sie halbwegs sicher sind?


CU Christoph Maercker.
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Richter
10/11/2009 - 11:14 | Warnen spam
On 10 Nov., 10:57, Christoph Maercker wrote:

Wie werden sie normalerweise realisiert, wenn sie halbwegs sicher sind?



Üblicherweise wird ein eigenes Public Subnetz benutzt das per Firewall
vom internen Netz getrennt ist.
In dem Public Netz dann noch mögliche weitere Restriktionen wie
Anmeldung, Portsperren oder Bandbreitendrosselung.

T-Systems baut teilweise Lancom Geràte auf die das auch unterstützen.

Wenn Du ganz auf der sicheren Seite sein willst nimmst Du einen
zusàtzlichen Hotsplots AP.
Die bieten auch einen kostenlosen VPN Tunnel zur Verschleierung deiner
IP an.
Ganz praktisch bei der derzeitigen Abmahnwelle.

mfG Thomas Richter

Ähnliche fragen