[Office 2003] Seriendruckproblem Outlook>Word

28/02/2011 - 12:18 von Jens Fittig | Report spam
Nach nun stundenlanger Googelei versuche ich es mal hier. Das Problem
scheint je echt ein sehr Bekanntes zu sein. :-(

Bloß nirgends gibt es eine "funktionierende" Lösung die ohne extra
Tools oder Scripten auskommt.

Outlook: Kontakte sind vorhanden

Word: "Brief.doc" mit Seriendruckfeldern ist da.

Von Word aus klappt das Erstellen von Briefen an die Outlookkontakte.

Umgekehrt von Outlook aus klappt es nicht.

1: Nach Markieren der gewünschten Adressen und Start des Seriendrucks
mit "nur ausgewàhlte Kontakte" in ein bestehendes Dokument "Brief.doc"
kommt eine Meldung "Das Dokument wird geöffnet und überprüft" - danach
hàngt Outlook unbedienbar fest.

Dàmlicherweise geht ein Fenster mit der Frage nach dem Kontaktordner
_hinter_ allen anderen offenen Fenstern auf statt im Vordergund. Da
fragt man sicht echt wie blöde manche Programmierer sind.

Ich bin da nur durch Zufall drauf gekommen, als ich im Taskmanager
einen "Word-Prozess sah, der aber nirgend sonst erkenntlich war dass
Word schon gestartet wurde. Und nach dem Schliessen aller anderen
Fenster und Abschuss des Outlook, welches sich nicht mehr bedienen
liess, sah ich dann dieses Fragefenster.

Nun gut. Mit "Alt-Tab" kommt man da ja ran. Wenn man es weiß, dass da
ein versteckte Fenster aufgeht.

Ein weiteeres Unding, ist dass man Outlook als Standardmailer
einrichten muss damit Word überhaupt mit den Outlookdaten kooperieren
kann.

Jetzt das Problem: Wàhle ich den Outlook-Kontakt-Ordner, dann öffnet
sich Word und alle (154) Adressen sind für den Serienbrief da. Nicht
nur die 5 gewàhlten. Das ist also keine Lösung.

Wenn ich das Auswahlfenster abbreche, dann öffnet sich Word auch mit
dem Brief. In der Anzahl der Kontakte steht 154, aber alle
Serienbrieffunktionen sind ausgegraut.

Was nun? Die einzige Variante, auch laut diversen Foren, ist ein Druck
in ein neues Dokument. Dann habe ich aber nur ein weißes Blatt und
muss das erst mit Platzhaltern aufbereiten. Oder mit C&P den Inhalt
von "Brief.doc" erst mal dort reinkopieren. Das geht bedingt nach x
Fehlermeldungen, daß im Hauptdokument benutzte Feldvariablen nicht im
Datensatz sind. Z.B. "Land, FAX_Firma"

Outlook schein nur die bei den gewàhlten Adressen "benutzten" Felder
an Word zu übergeben.

Also selbst der Umweg mit C&P ist eine nicht funktionierende Krücke!

Seit nun fast 15 Jahren (Word 95) versuche ich immer wieder mal statt
meines alten Adressprogrammes mit integriertem Texteditor auf Office
(Outlook und Word) umzusteigen. Aber Mikrosoft schafft es nicht
endlich mal eine funktionierdende bürotaugliche Officeversion
diesbezüglich hinzubekommen. Das ging nicht mit Office 97, nicht mit
Office 2000 und nicht mit Office 2003. Und laut diverser Foren geht es
selbst mit der aktuellen Version immer noch nicht so wie man es von
einer praxistauglichen Version erwartet. Mich wundert es deshalb
nicht, dass die meisten Firmen andere Serienbrieflösungen nutzen. Oder
dass Serienbriefe aus reinen Officeanwendungen oft so stümperhaft
sind.

Schon die Diskrepanzen zwischen diversen Officefeldern (z.B.
Anrede->Position, Anzeige=Anrede etc. ) und den Gegenstücken unter
Word sind ja ein Witz. Dann, dass viele Felder nicht übertragen
werden. Alles in allem eine fürchterliche Krücke.

Aber ich muss nun leider aus Kompatibilitàtsgünden diesen Umstieg bzw.
diese Einrichtung hier machen.

Gibt es irgendwo doch eine Lösung, die man auch einem "Nichtprofi",
aber mit Anwendererfahrung (Sekretàrin) irgendwie praxisgerecht machen
kann?

Ich selber werde bei meinem alten GS-Adressen bleiben. Da ist die
Serienbrieffunktion so einfach, wie man es sich kaum einfacher
vorstellen kann. Und funktioniert seit über 20 Jahren problemlos.
Schon in der alten DOS-Version.

Danke vorab mal für erhellende Tips.
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Fittig
02/03/2011 - 09:39 | Warnen spam
Jens Fittig schrieb:

Nach nun stundenlanger Googelei versuche ich es mal hier. Das Problem
scheint je echt ein sehr Bekanntes zu sein. :-(



Tja - offensichtlich kann/will hier keiner helfen.

Falls doch noch jemand einen Tip hat, bitte in

de.comp.office-pakete.ms-office.outlook

auf die gleiche Frage antworten.

Ich unsubscribe diese NG jetzt, da hier eh kaum was los ist.

Ähnliche fragen