Forums Neueste Beiträge
 

Office 2007 - Programme schneller starten

22/06/2009 - 18:53 von Fuchs | Report spam
Hallo,
um Prozesse oder Programme unter Windows XP zu beschleunigen, kann man im
Windows Task-Manager/Prozesse, dann mit Rechtsklick auf "Prioritàten
festlegen" einen Prozess oder ein Programm normal, höher, hoch, niedriger
usw.
ausführen lassen. Nach einer Systembereinigung bzw. auch nach einem Neustart
sind diese festgelegten Prioritàten jedoch nicht mehr vorhanden. Gibt es
unter WinXp eine Möglichkeit, diese Prioritàten dauerhaft festzulegen?

Ich möchte eigentlich nur, dass beim Aufrufen bestimmter Programme (z.B.
Word, Excel Powerpoint) diese schnell starten, was bei mir z.Zt. nicht der
Fall ist. Ich habe nach Aufruf von z.B. Word 2007 dieses Programm im
Taskmanager
in Echtzeit starten lassen und es startet sofort und richtig gut. Aber nach
einem Neustart ist diese Einstellung "futsch" , weil der Taskmanager diese
nicht speichert. Es ist dann immer mühselig, diese bestimmten Programme "als
flott startend einzurichten".
Ich habe auch schon mehrere Programme diesbezüglich ausprobiert (z.B.
Ashampoo Core Optimizer oder zonerLink Core Tuner), ist immer dasselbe
Problem, entweder nach Neustart Programme manuell im Programm beschleunigen
oder (falls vorher gespeichert) beschleunigten Prozess importieren; auch das
ist mir umstàndlich.
 

Lesen sie die antworten

#1 Karim Af Afnel
23/06/2009 - 11:56 | Warnen spam
Hi,

um Prozesse oder Programme unter Windows XP zu beschleunigen, kann man im
Windows Task-Manager/Prozesse, dann mit Rechtsklick auf "Prioritàten
festlegen" einen Prozess oder ein Programm normal, höher, hoch, niedriger
usw.


Hiermit sagst du den Scheduler er soll dem Prozess mehr CPU Zeit zuteilen,
nachdem er einmal laeuft.

Ich habe nach Aufruf von z.B. Word 2007 dieses Programm im
Taskmanager in Echtzeit starten lassen und es startet sofort und richtig
gut.


Du startest Word, aenderst die Prioritaet und beendest es, danach startet es
super schnell.
Da es ja schon geladen wurde wird es eine Zeit noch im RAM gehalten oder
Teile im Cache (vereinfacht ausgedrueckt).
Es startet danach schneller weil es nicht mehr von der langsamen HDD geladen
werden muss. Das hat aber nichts mit deiner Einstellung
der Prioritaeten zu tun.

Das was du suchst nennt sich prefetch (oft genutzte Programme werden gleich
mal zu Systemstart in den RAM geladen).
Wurde bei Vista erheblich verbessert (wie viele Kernel-aenderungen was das
Memory Management betrifft). Kann in [1] nachgelesen werden falls Interesse
besteht.
Ob und wie man das in XP konfigurieren kann weiss ich allerdings nicht.

lg

[1]
http://technet.microsoft.com/en-us/...spx?ppud=4

Ähnliche fragen