Okipage 14i/n Belichtungstrommeln

24/09/2014 - 16:00 von Başar Alabay | Report spam
Hallo,

ich habe hier einen recht gut funktionierenden Okipage 14i/n.

Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich die Belichtungstrommel
ausgetauscht. Ich habe bei einem norddeutschen Hàndler eine Trommel
bestellt. Die war als B-Ware deklariert … die Verpackung sei nicht mehr
optimal, etc. Gut. Kam, eingesetzt, ratterte und machte Geràusche. Ich
bekam sofort eine weitere Trommel zugesandt, die lief dann auch.

Nach knapp einem dreiviertel Jahr fing das Druckbild an, signifikant
schlechter zu werden. Vor kurzem habe ich mich bei dem Hàndler erneut
beschwert, daß es doch nicht sein kann, daß eine als neuwertig
bezeichnete Trommel nach einem knappen Jahr sin massiv schlechtes Bild
abliefert. Die Gegenseite mutmaßte, daß es ja an der Heizung liegen
könne. Blödsinn, dachte ich mir, das Geràt ist gut gewartet. Ich habe
testweise trotzdem mal die brachliegende Trommel, die ratterte, erneut
eingesetzt, etwas Toner ist da ja noch drin … und siehe da – der
Ausdruck ist plötzlich ohne vertikale Leerstriche, insfoern relativ gut.
Aber das Druckbild ist trotzdem nicht gleichmàßig. Die Trommel wurde eh
als defekt ausgetauscht.

Jetzt wollte er erneut eine Trommel zusenden. Mal schauen, a) ob die
kommt und b) ob die dann was taugt. Ich weiß jetzt nicht mehr genau, was
die gekostet hatte, 130 oder 230 €, aber es war nicht gerade ein
Schnàppchen … àrgerlich! :-(

Der Drucker làuft ansonsten recht gut, wird sporadisch für Textausdrucke
benutzt und hat eine fixe Netzwerkkarte drin. Das ist ein
Austauschdrucker, mein erster 14i/n hatte eine weit langsamere
Netzwerkkarte. RAM ist maximal ausgebaut auf 40 MB. Daher sehe ich
momentan keinen Grund, eine neue Plastekiste besorgen zu sollen.

Wenn dieses Trommelfiasko nicht enden sollte … wo bekommt man gute (!)
Trommeln? Gibt es die überhaupt noch »neu«?

Und, ganz nebenbei eine weitere Frage: Ich habe ja langsam zwei bis drei
Trommeln, die ausgedient haben. Wo sollen die hin? Zum Wegwerfen sind
die doch zu schade. Werden die nicht wiederaufbereitet? Seltsam
eigentlich, daß man viel Geld für den Kauf zahlen muß, aber für die
Rückgabe gibt es nichts. Nicht einmal ein konkretes Interesse.

B. Alabay


http://www.thetrial.de/
ケディエ・ばく・ハヤテ・あんら
 

Lesen sie die antworten

#1 Emil Voss
24/09/2014 - 20:44 | Warnen spam
Am 24.09.2014 16:00, schrieb Başar Alabay:
Hallo,

ich habe hier einen recht gut funktionierenden Okipage 14i/n.

Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich die Belichtungstrommel
ausgetauscht. Ich habe bei einem norddeutschen Hàndler eine Trommel
bestellt. Die war als B-Ware deklariert … die Verpackung sei nicht mehr
optimal, etc. Gut. Kam, eingesetzt, ratterte und machte Geràusche. Ich
bekam sofort eine weitere Trommel zugesandt, die lief dann auch.

Nach knapp einem dreiviertel Jahr fing das Druckbild an, signifikant
schlechter zu werden. Vor kurzem habe ich mich bei dem Hàndler erneut
beschwert, daß es doch nicht sein kann, daß eine als neuwertig
bezeichnete Trommel nach einem knappen Jahr sin massiv schlechtes Bild
abliefert. Die Gegenseite mutmaßte, daß es ja an der Heizung liegen
könne. Blödsinn, dachte ich mir, das Geràt ist gut gewartet. Ich habe
testweise trotzdem mal die brachliegende Trommel, die ratterte, erneut
eingesetzt, etwas Toner ist da ja noch drin … und siehe da – der
Ausdruck ist plötzlich ohne vertikale Leerstriche, insfoern relativ gut.
Aber das Druckbild ist trotzdem nicht gleichmàßig. Die Trommel wurde eh
als defekt ausgetauscht.

Jetzt wollte er erneut eine Trommel zusenden. Mal schauen, a) ob die
kommt und b) ob die dann was taugt. Ich weiß jetzt nicht mehr genau, was
die gekostet hatte, 130 oder 230 €, aber es war nicht gerade ein
Schnàppchen … àrgerlich! :-(

Der Drucker làuft ansonsten recht gut, wird sporadisch für Textausdrucke
benutzt und hat eine fixe Netzwerkkarte drin. Das ist ein
Austauschdrucker, mein erster 14i/n hatte eine weit langsamere
Netzwerkkarte. RAM ist maximal ausgebaut auf 40 MB. Daher sehe ich
momentan keinen Grund, eine neue Plastekiste besorgen zu sollen.

Wenn dieses Trommelfiasko nicht enden sollte … wo bekommt man gute (!)
Trommeln? Gibt es die überhaupt noch »neu«?

Und, ganz nebenbei eine weitere Frage: Ich habe ja langsam zwei bis drei
Trommeln, die ausgedient haben. Wo sollen die hin? Zum Wegwerfen sind
die doch zu schade. Werden die nicht wiederaufbereitet? Seltsam
eigentlich, daß man viel Geld für den Kauf zahlen muß, aber für die
Rückgabe gibt es nichts. Nicht einmal ein konkretes Interesse.

B. Alabay





Hmmm,
meine persönlichen Erfahrungen mit den OKI-Support - echt Scheisse. Ist
wohl mittlerweile SAGEM - oder noch was anderes ...

Die kaputten Trommeln kannst Du als Alu-Schrott entsorgen.

Wenn jemand bessere Erfahrungen gemacht hat, soll Er (oder Sie) das
bitte hier schreiben.

Viele Grüße.

Ähnliche fragen